Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Autofahrerin übersah krabbelndes Kleinkind

Schürfwunden

Als am Donnerstag eine 68-jährige Autofahrerin in eine Häuserzufahrt am Beckingshof einbiegen wollte, hatte sie nicht damit gerechnet, dass in der Einfahrt ein kleines Mädchen krabbelte.

WERNE

22.06.2012

Gegen 18.30 Uhr war die Autofahrerin aus Werne in die Häuserzufahrt am Beckingshof eingebogen. Sie übersah dabei ein 14 Monate altes Kleinkind, das in der Einfahrt krabbelte.Am Hinterreifen eingeklemmt Die Großeltern konnten die Fahrerin durch Zuruf stoppen. Das Kleinkind hatte großes Glück und wurde am rechten Hinterreifen des Autos leicht eingeklemmt und erlitt lediglich leichte Schürfwunden.  

Lesen Sie jetzt