Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wieder Ärger um einen Boten der Deutschen Post: Ein Mitarbeiter hat ein Postablagefach, das mit Briefen gefüllt war, geöffnet zurückgelassen. Auch der Schlüssel steckte noch.

Werne

, 06.08.2018

Während kriminelle Banden in Nordrhein-Westfalen Postablagefächer der Deutschen Post aufbrechen, hat ein Bote in Werne die Tür eines solchen Depots einfach offengelassen. Nur weil ein Nachbar geistesgegenwärtig reagierte, konnte die Sicherheitslücke geschlossen werden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt