Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dammermann kandidiert für die FDP bei der Bundestagswahl

Kreisversammlung in Werne

Die FDP-Kreise Hamm und Unna haben in Werne ihre Kandidaten für die Bundestagswahl bestimmt. Neben den beiden Kandidaten für die Wahlkreise Unna I und Hamm-Unna II wurden auch die Delegierten für die Landeswahlversammlung bestimmt.

WERNE

von Von Laura Steinke

, 04.11.2012
Dammermann kandidiert für die FDP bei der Bundestagswahl

Die Kreiswahlversammlung in Werne hat Christoph Dammermann als Bundestagskandidaten aufgestellt.

Für den Bezirk Unna I, also für die Orte Unna, Kamen, Bergkamen, Bönen, Holzwickede, Fröndenberg und Schwerte, wählten die Anwesenden Heike Schaumann mit 17 von 23 Stimmen als Direktkandidatin. Sie ist Fraktionsvorsitzende in Kamen. Schaumann sagt, dass sie durch dieses, ihr anvertraute Amt als Bundestags-Kandidatin, eine „Heldin der Demokratie“ werden möchte.  

Für den Wahlkreis Hamm-Unna II mit den Orten Hamm, Lünen, Selm und Werne fiel die Entscheidung deutlich aus. Christoph Dammermann setzte sich mit 19 Ja- bei einer Nein-Stimme durch. „Ich bin jetzt fast 30 Jahre Liberaler und bringe genau das mit, was ein Politiker haben muss: Verständnis von seinem Handwerk, Mundwerk und Rückgrat“, so Dammermann. Auch Ingo Müller, Kreisvorsitzender Hamm, ist sich sicher: „Er wird sich mit Herzblut für uns einsetzen. Mit ihm haben wir einen Superkandidaten.“

Zum außerordentlichen Parteitag  in Neuss wählten die 23 anwesenden Stimmberechtigten acht Delegierte aus dem Wahlkreis Hamm-Unna II. Anschließend entsandten die Hammer Liberalen ihre Vertreter für die Landeswahlversammlung. 

Lesen Sie jetzt