Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Freilichtbühne plant viele Neuerungen für den 20. Adventsmarkt

Adventsmarkt der Freilichtbühne

Der Adventsmarkt der Freilichtbühne feiert am ersten Adventswochenende seinen 20. Geburtstag. Die freiwilligen Helfer treiben die Planungen voran - und haben Neuerungen im Gepäck.

Werne

, 21.10.2018
Die Freilichtbühne plant viele Neuerungen für den 20. Adventsmarkt

Marcus Gäßner zeigt die neuen Tassen für den Adventsmarkt. © Mersch

Noch scheint draußen die Sonne, doch bis Weihnachten ist es trotzdem gar nicht mehr so weit. Das wissen auch die Mitglieder der Freilichtbühne Werne. Rund 20 von ihnen haben sich am Freitagabend getroffen, um die 20. Ausgabe des Adventsmarktes weiter zu planen.

Mehr als 40 Händler sollen am ersten Adventswochenende im Freiluft-Theater wieder ihre Ware ausstellen. Extra für diesen Geburtstag hat sich die Freilichtbühne etwas Besonderes einfallen lassen: 1000 rote und blaue Tassen und über 500 limitierte, satinierte Glastassen hat die Freilichtbühne anfertigen lassen.

Gäßner: „Wir haben etwas Außergewöhnliches geschaffen“

„Vorher haben wir immer ein Sammelsurium aus alten Tassen genutzt“, sagte Marcus Gäßner vom Förderkreis der Freilichtbühne Werne. Rund 200 der satinierten Tassen, die extra für die 20. Ausgabe beschriftet wurden, stehen am Adventswochenende zum Verkauf.

„Wir haben hier etwas Außergewöhnliches geschaffen und darauf sind wir auch ein bisschen stolz“, sagte Gäßner. 80 bis 100 freiwillige Helfer seien jedes Jahr aktiv mit dabei. Dabei kümmert sich die Freilichtbühne besonders um die Gastronomie.

Freilichtbühne möchte das eingenommene Geld investieren

Entstanden ist der Markt vor 20 Jahren als Tag der offenen Tür, um Einnahmen für das gerade neu gebaute Fachwerkhaus zu erzielen. Auch heute hat der Markt für die Bühne eine große ökonomische Bedeutung. Diesmal wird das Geld wahrscheinlich im Bereich der Mikrofonanlage investiert.

Doch vorher gibt es noch einiges zu tun: Hütten müssen aufgebaut, Schichten eingeteilt, die Bühne gesäubert und verschiedene Dienste verteilt werden. Auch die liebevolle und detailreiche Dekoration, die den Charme des Marktes ausmacht, erfordert noch viel Arbeit.

Lesen Sie jetzt