Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Geschichte der Post in Werne: Von Marathon-Boten und verzweifelten Pferden

rnPost schließt

Die Postfiliale an der Alten Münsterstraße in Werne schließt am 30. August 2018 endgültig. Ein Blick in die Post-Geschichte der Lippestadt zeigt: Es lief schon früher nicht alles glatt.

von Heidelore Fertig-Möller

Werne

, 30.08.2018

Schon die Westfälische Hanse, zu der Werne seit dem 15. Jahrhundert gehörte, verfügte über ein ausgedehntes Botennetz – wahrscheinlich ist, dass Hansesche Boten auch zwischen Werne und ihrer „Principalstadt“ Münster sowie nach Warendorf verkehrt haben.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt