Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dieter Gerdes verlässt das Romantikhotel

Sternekoch

WERNE Nach nur gut einem Jahr gibt Sternekoch Dieter Gerdes seine Tätigkeit als Geschäftsführer und Küchenchef im Romantikhotel Sim-Jü auf und Hotelinhaber Dr. Jörg Suplie kann sich schon wieder auf die Suche um einen Nachfolger begeben.

von Von Jörg Weber

, 06.01.2010
Dieter Gerdes verlässt das Romantikhotel

Dieter Gerdes verlässt das Romantikhotel Sim-Jü.

"Mein Mann Dieter hat auf eigenen Wunsch fristgemäß gekündigt", bestätigt seine Ehefrau Sabine Gerdes-Götz am Dienstag auf Nachfrage unserer Zeitung. Gerdes selbst war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Als Grund für die Entscheidung nannte Frau Gerdes- Götz "fachliche und zwischenmenschliche Differenzen" zwischen dem Koch und Dr. Suplie, "die eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit nicht möglich machen."Gerdes führte Zehn-Gang-Probiermenüs ein

Egal ob Pfefferpotthast oder Kotelett vom Eichelmastschwein, ob Butterfischfilet in Salbeibutter, gebratene Entenstopfleber oder Thunfisch "Yellow fin" - ab Mitte Februar werden die Liebhaber der deftigen westfälischen, der friesischen und der feinen internationalen Genießerküche auf die stilvollen Kreationen und Kochkünste von dem 62-Jährigen verzichten müssen.

Dieter Gerdes,  gebürtiger Auricher, steht seit über 40 Jahren am Herd. Er ist einer von gut 250 Eurotoques-Köchen in Deutschland und hatte zwölf Jahre lang einen Stern als Auszeichnung in der Gourmetbibel, dem Guide de Michelin. In der früheren Villa Suplie führte er die "Zehn-Gang-Probiermenüs" ein. Laut seiner Frau führt Dieter Gerdes nun Sondierungsgespräche in der Region auf der Suche nach einer neuen Herausforderung.

Lesen Sie jetzt