Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Familienförderung (noch) möglich

WERNE Monika Schlüter Baudezernentin geht davon aus, dass die Stadt ihre bereits zur Vermarktung vorgesehenen Grundstücke weiterhin mit bis zu 50 Prozent Rabatt an junge Familien verkaufen kann.

von Von Rudolf Zicke

, 15.11.2007
Familienförderung (noch) möglich

Baudezernentin Monika Schlüter versuchte, Widersprüche hinsichtlich der EU-Vergaberichtlinie auszuräumen.

Ob und in welcher Form eine Familienförderung aber bei den erst in der Planung befindlichen Wohngebieten möglich sein wird, das ist laut Schlüter derzeit unklar. Die Verwaltung, so die Dezernentin, prüfe derzeit, ob und unter welchen Voraussetzungen die Vergaberichtlinie der Europäischen Union (wir berichteten) hier greife, städtische Grundstücke mit Bauverpflichtung also tatsächlich öffentlich ausgeschrieben bzw. an den Meistbietenden verkauft werden müssten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden