Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Familientag bei "Werne à la carte"

WERNE Zahlreiche Gäste tummelten sich auch am Sonntag auf dem Kirch- und Marktplatz. Im Zentrum standen an diesem Tag die jungen Gäste: „Werne á la carte“ feierte Familientag.

von Von Daniel Claeßen

, 17.08.2008
Familientag bei "Werne à la carte"

Am Stand der Ruhr Nachrichten gab es tütenweise Preise zu gewinnen.

„Dreißig Kilometer Stau auf der A1 an der Abfahrt Werne“, verkündet Michael Drewer. Zuvor hat er die aktuellen Nachrichten aus aller Welt und vor allem aus Werne verlesen: Auf der Bühne Antenne Unna ist der Dreizehnjährige heute Nachrichtensprecher. Und nicht nur er: Eine ganz Schlange von Nachwuchs-Moderatoren wartet am Bühnenaufgang, um die – nicht ganz ernst gemeinten – News über den Äther zu schicken. Auch am Stand der Ruhr Nachrichten kommen die Kleinen auf ihre Kosten: Während Mama und Papa auf dem Kirchplatz ihren Gaumen erfreuen, dreht der Nachwuchs am Glücksrad. Es winken hier tolle Sachpreise, die vor allem in der gerade angefangenen Schule eingesetzt werden können. Die Gourmet-Köche auf dem Kirchplatz haben den Ansturm vom Vorabend heil überstanden – zur Ruhe kommen sie jedoch nicht. Denn es hat sich mittlerweile rumgesprochen: In Werne geht was an der Kochplatte. Und so brutzeln Steaks, knacken Austern und garen Scampi-Spieße, während am Himmel ein Helikopter kreist. Hier können die Gäste einen Rundflug über Werne buchen und noch bis 18.30 Uhr das Spektakel von oben betrachten. 

Lesen Sie jetzt