Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Geschwindigkeitsmessung im großen Stil: 261 fuhren zu schnell

WERNE 1902 Fahrzeuge in sechseinhalb Stunden: Bei Geschwindigkeitsmessungen auf der Selmer Landstraße am Freitag hat die Polizei eine beachtliche Bilanz aufgestellt.

von Ruhr Nachrichten

, 25.08.2008

Bei so vielen kontrollierten Fahrzeugen blieb es nicht aus, dass einige mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs waren. Zwischen 14.30 und 21 Uhr hatten sich die Beamten auf der Selmer Landstraße postiert. 261 Fahrzeuge erwischten sie mit überhöhter Geschwindigkeit. Der schnellste Kraftfahrer fuhr bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h mit 100 km/h an der Messstelle vorbei.

Der Betroffene hat mit einem Bußgeld in Höhe von 125 Euro, einem einmonatigen Fahrverbot und vier Punkten beim Kraftfaht Bundesamt in Flensburg zu rechnen.   Die Beamten sprachen 193 gebührenpfllichtige Verwarnungen aus und leiteten 68 Bußgeldverfahren ein.

Lesen Sie jetzt