Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Großeinsatz: Viel Rauch um nichts

25.02.2007

Werne Glimpflich verlaufen ist am Freitag um 17.30 Uhr ein vermeintlicher Wohnungsbrand an der Bonenstraße.

Alle Meldegruppen des Löschzuges Stadtmitte wurden alarmiert, weil Passanten Rauch aus einer Wohnung hatten dringen sehen, auch Brandgeruch in der Fußgängerzone war auszumachen. Sofort erkundeten mehrere Trupps unter Atemschutz das Gebäude von innen. Weder dort noch auf der Gebäuderückseite war ein Feuer ersichtlich. Durch Aussagen von Nachbarn konnte die Ursache für die Verrauchung doch noch ausgemacht werden. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite hatte ein Hausbewohner seinen Holzofen angefeuert. Der Rauch war vermutlich auf einen der Balkone getrieben und hatte den Eindruck eines Brandes erweckt.

Im Einsatz war die Feuerwehr mit 25 «Blauröcken» und fünf Fahrzeugen.

Lesen Sie jetzt