Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Großes Interesse am Stadtspiel

650 Jahre Marktrechte

Ungebrochen groß ist das Interesse der Bürger an dem von der Freilichtbühne organisierten Stadtspiel. "Wir haben schon wieder neue Mitstreiter", sagte Bühnen-Vorsitzender Gottfried Forstmann nach einem erneuten Infoabend am Donnerstag.

WERNE

von Von Jörg Heckenkamp

, 29.06.2012
Großes Interesse am Stadtspiel

Das Rathaus, auf das Marita Gräve und Gottfried Forstmann zeigen, bildet die passende Kulisse für das Stadtspiel.

Angesichts des Halbfinalspiels hatten nur etwa 40 Männer und Frauen den Weg in das Heim an der Freilichtbühne gefunden. Darunter aber eben auch wieder neue Helfer. Jetzt will die Freilichtbühne die ersten Probentermine koordinieren und die Helferschar in einzelne Gruppen aufteilen. Gottfried Forstmann: „Die Freiwilligen haben uns ihre Urlaubspläne mitgeteilt, so dass wir danach die Termine planen können.“Auch die Organisation des großen Stadtspiel-Spektakels am Samstag, 15. September, auf dem Marktplatz schreitet voran. Direkt nach Ende des Wochenmarktes am Freitag, 14. September, beginnen die Akteure mit dem Aufbau der Bühne. Abends soll dann eine Generalprobe des rund zweistündigen Stadtspiels anlässlich des Jubiläums „650 Jahre Marktrechte“ über diese Bühne gehen.    Wer mitspielen und/oder handwerklich mitarbeiten möchte, kann sich an Marita Gräve wenden, Tel. (0173) 5651632.  

Lesen Sie jetzt