Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Grundstücksarbeiten verzögern Start des Ferienprogramms

Christliche Gemeinde

Das Ferienprogramm der Christlichen Gemeinde an der Waldstraße hat sich verzögert. Frank Ulrich, Mitarbeiter des Programms, erklärt mit einem Stichwort den Grund dafür: Grundstücksarbeiten.

WERNE

von Von Helga Felgenträger

, 19.08.2010
Grundstücksarbeiten verzögern Start des Ferienprogramms

An der Waldstraße wurde die letzten Tage kräftig gebaggert.

Auf jeden Fall startet das Ferienprogramm am Montag, 23. August, unter dem Motto „Alles Müll oder doch noch wertvoll?“ um 14 Uhr in der Waldstraße. „Es haben schon manche angerufen, wann unser Programm endlich beginnt“, verrät Frank Ulrich. Doch es müssten in diesem Jahr erst einmal einige größere Vorarbeiten für die Kinder geleistet werden.

Die Christliche Gemeinde hat das Nachbargrundstück erworben und mit Hilfe von vielen Freiwilligen hergerichtet. Dankbar zeigen sich die Christen in Aktion über die Spende eines Baggers der Firma Tecklenborg und dem Entgegenkommen der Firma Grunewald, die sich an den Arbeiten beteiligt haben.   Nun geht es am Montag los. Es wird sich alles um verwertbaren Müll drehen. Daneben gibt es wie immer ein reichhaltiges Angebot an Spielen wie Trampolin, Kicker und natürlich die Leseecke im Bauwagen. In einem Bistro können sich die Kinder Süßigkeiten und Getränke kaufen. Wasser und Obst gibt es auch diesmal kostenlos. Es sind alle Kinder von 6 bis 13 Jahren eingeladen. Neben mehr Platz für die Kinder hat sich auch das Elternkaffee erweitert. Hier lohnt es sich auch für Eltern, einfach mal vorbei zu schauen. „Es sind auch Erwachsene ohne Kinder willkommen“, ergänzt Karin Hampel, die für diesen Teil des Ferienprogramms verantwortlich ist.

Die Aktion läuft von Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr. Am Sonntag findet dann für Kinder und Eltern ein besonderer Gottesdienst um 10:30 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kontakt: E-Mail an

oder unter Tel. (02389) 4 02 94 12. 

Lesen Sie jetzt