Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Gurkensalat mit Chili und Dill“

WERNE Kann eine leuchtend rote scharfe Chili-Schote statt der zwar gesunden, aber ansonsten wenig aufregenden Banane das Image des Kreises Unna verbessern? Ist Dill oder eher ein anderes Gewürz am besten geeignet, die Lippestadt zu charakterisieren?

von Von Rudolf Zicke

, 15.11.2007

Mit diesen Fragen hat sich im Auftrag des Kreises eine Werbeagentur beschäftigt; den kulturpolitischen Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion, Hartmut Marks, bewegt das Thema ebenfalls (wir berichteten). Am Mittwoch nun haben Chili, Dill, Basilikum & Co. auch die Sitzung des Rates der Stadt Werne gewürzt, angerichtet durch den FDP-Fraktionsvorsitzenden Christoph Dammermann.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden