Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ingrid Nägeler schoss den Schützenvogel ab

Horst-Wessel St. Hubertus

Ingrid Nägeler ist die neue Kaiserin des Schützenvereins Horst-Wessel St. Hubertus. Das Vogelschießen fand im Schützenwald Horst statt und sowohl die neue Kaiserin als auch der neue Avantgardenkönig Thomas Spitthöfer wurden mit frohem Jubel gefeiert.

WERNE

von Von Lisa Feldmann

, 22.08.2010

Das hat es im Schützenverein Horst-Wessel St. Hubertus noch nie gegeben und war schlichtweg für den ein oder anderen eine kleine Sensation: Zum ersten Mal schoss ein weiblicher Schütze den Vogel ab. Das Holztier konnte sich nach dem 138. Schuss auf dem Schützenplatz Horst nicht mehr wehren. Er fiel auf die Wiese und machte Ingrid Nägeler zur ersten Kaiserin des Schützenvereins St. Hubertus.

Und als sei das nicht genug – gleichzeitig hat sich Ingrid Nägeler im Mai diesen Jahres auch den Titel der ersten Sommerkönigin verdient gemacht. Acht Schützen hatten insgesamt versucht, den Vogel von der Stange zu holen und zu guter Letzt hat sich Ingrid Nägeler im Besonderen gegen Bernhard Groteböhmer, Georg Fleige, Reinhold Nägeler und Martin Elsner durchgesetzt.

Nach fünf Jahren nun lösten Ingrid Nägeler und ihr Kaiserinnengemahl Reinhold Nägeler das letzte Kaiserpaar Wilhelm Reckers und Hiltrud Groteböhmer ab. Auch für Thomas Spitthöfer verlief der Samstagnachmittag erfolgreich. Als er bei dem 153. Schuss den Vogel von der Stange holte, wurde er zum König der Avantgarde benannt.

Julian Klein hatte den Apfel und Andreas Meyer das Zepter und die Krone abgeschossen. Bei dem Kaiserschießen schoss Maik Hövel den Apfel und das Zepter und Dirk Reckers die Krone. Thomas Spitthöfer nahm sich Maresa Heimann zur Königin.

Lesen Sie jetzt