Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kabarettist Jürgen Becker kommt nach Werne

Kulturprogramm für 2014/2015

Das Werner Kulturbüro präsentiert das Kulturprogramm für die Saison 2014/15. Zum Auftakt gibt es am 16. November das Drama „Licht im Dunkel“. Zum Abschluss geht es in die Vollen mit Musik von Tina Turner. Dazwischen: Ein bisschen Liebe, ein bisschen Lüge und ganz viel Lachen. Alle Termine gibt es in der Fotostrecke.

WERNE

06.11.2014

Zwischen dem 16. November 2014 und dem 15. April 2015 erwartet Werner Kulturinteressierte eine abwechslungsreiche Mischung aus Schauspiel, Musik und Kabarett.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kulturprogramm Werne 2014/15

Das Kulturbüro der Stadt Werne präsentiert das Kulturprogramm für die Saison 2014/15. Den Auftakt macht am 16. November das Drama „Licht im Dunkel“. Zum Abschluss geht es in die Vollen mit der Musik von Tina Turner. Dazwischen: Ein bisschen Liebe, ein bisschen Lüge und ganz viel Lachen. Alle Termine gibt es bei uns in der Fotostrecke.
06.11.2014
/
16. November 2014: Den Auftakt macht das Drama „Licht im Dunkel“. Berührend, bewegend und packend ist das Schicksal von Helen Keller, die nach einer schweren Krankheit im Alter von 19 Monaten Augenlicht und Gehör verloren hat. Eingeschlossen in eine Welt der Stille und Dunkelheit kann sie nur durch Berührungen und Gesten Kontakt zur Außenwelt aufnehmen. Eine Änderung in ihrem tristen Alltag ergibt sich erst, als Erzieherin Annie Sullivan in ihr Leben tritt. Das bis zum kleinsten Detail recherchiertes Stück von Broadway-Autor William Gibson hat alles, was Theater der großen Gefühle braucht.© Foto: Agentur/Kulturamt
4. Dezember 2014: Was darf man als Besucher eines Kabarett-Programms von Jürgen Becker immer erwarten? Die Begrüßung, die da lautet: »So, dann woll'n wir uns mal wieder miteinander einen schönen Abend machen!« Jürgen Becker ist tagesaktuell und bringt sein ungeheures Wissen schlitzohrig-humorvoll an seine »Kunden«.© Foto: Agentur/Kulturamt
8. Januar 2015: Eigentlich lebt das Genre der Komödie davon, dass das Publikum mehr weiß, als manche Personen auf der Bühne. Dagegen besteht die Faszination des Theatertextes „Die Wahrheit“ von Florian Zeller darin, dass niemand sicher sein kann, die Wahrheit zu kennen - weder das Publikum noch die Schauspieler. Es gibt kein vergleichbares Stück, das so amüsant mit der Suche nach der Wahrheit spielt.© Foto: Agentur/Kulturamt
20. Januar 2015: Emmi Rothner und Leo Leike schreiben sich wieder. Hier kommt die Fortsetzung des dramatisierten Briefromans fürs 21. Jahrhundert. Jener ungewöhnlichen Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen durch Zufall im Internet begegnen und sich per E-Mail rettungslos verlieben, ohne einander je gesehen zu haben. „Alle sieben Wellen“ heißt der Roman von Daniel Glattauer, die Fortsetzung des 2006 veröffentlichten Buches „Gut gegen Nordwind“, mit dem der Autor gleich einen Volltreffer landete. Dargestellt werden Emmi Rothner und Leo Leike von den Schauspielern Ann-Cathrin Sudhoff und Ralf Bauer.© Foto: Agentur/Kulturamt
24. Februar 2015: An diesem Datum erleben Besucher die hinreißenden Geschichten um Dorothy, Blanche, Rose und Sophia im heißen Miami. Ein Ausflug zu den „Golden Girls“ in die wohl bekannteste WG der Welt. Inszeniert wird die Komödie nach der bekannten TV-Serie, deren erste Folge im September 1985 über die Bildschirme flackerte. Die Schauspielerinnen Anita Kupsch, Victoria Brams, Kerstin Fernström und Gudrun Gabriel sorgen für einen äußerst amüsanten Abend.© Foto: Agentur/Kulturamt (photo-kunst marcpierre/
19. März 2015: Wer sind die Bullemänner und was wollen sie? Beide 1955 geboren, werden sie in Selm groß. Sie gehen in dieselbe Klasse der Volksschule, dann auf‘s Gymnasium. Auf ein Studienfach konnten sie sich nicht einigen: Der eine wird Lehrer (bleibt es aber nicht lange), der andere Anwalt. Seit 1994 sind sie als Bullemänner mit westfälischem Ethnokabarett unterwegs. Ihr neues Programm heißt „Furztrocken - Lebenshilfe auf Westfälisch“.© Foto: Agentur/Kulturamt
15. April 2015: „Queen of Rock“ heißt die letzte Abonnementveranstaltung in der Saison. Nachgezeichnet wird die bewegende Lebensgeschichte von Tina Turner. Hauptdarstellerin ist Peti van der Velde (Foto). Selbstverständlich erklingen Turners große Hits wie Proud Mary, Private Dancer oder What‘s Love Got to Do with It. Mit über 180 Millionen verkauften Tonträgern gehört Tina Turner zu den weltweit erfolgreichsten Sängerinnen. Für akustisches Zeitkolorit sorgen am Veranstaltungsabend eigens für die Spielszenen geschriebene Lieder und populäre Nummern aus der jeweiligen Ära. Die Darsteller werden von einer Live-Band unterstützt.© Foto: Agentur/Kulturamt
Schlagworte Werne

Alle Veranstaltungen beginnen zu den genannten Terminen jeweils um 20 Uhr im Kolpingsaal Werne, Alte Münsterstraße. Es können noch Abonnementplätze in allen Preiskategorien gebucht oder Einzelkarten gekauft werden. 

Vorverkaufsstellen: Kulturbüro, Altes Amtsgericht, Bahnhofstraße 8, Tel. 7 15 60; Tourist-Info, Markt 19, Tel. 53 40 80; Reisebüro Wagner, Bonenstraße 5, Tel. 50 28. Karten gibt es auch im Internet auf  . 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt