Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kaffeefahrt nach Herringen zum Supermarkt

Nahversorgung

Auch wenn es vorerst keine größere Einkaufsmöglichkeit in Stockum gibt, ein Rewe-Händler aus dem benachbarten Herringen hat eine Lösung, zumindest auf Probe, gefunden.

STOCKUM

von Von Helga Felgenträger

, 13.08.2010
Kaffeefahrt nach Herringen zum Supermarkt

Am kommenden Mittwoch um 9.15 Uhr fährt der Bus nach Hamm-Herringen zum SB-Markt Jahns. Haltepunkt ist der Panhoff-Bauernladen.

Das Angebot von Lebensmittelhändler Hans-Jürgen Jahns, die Einkaufslücke in der Gersteingemeinde zu schließen und regelmäßig die Stockumer kostenlos in seinen Rewe-Markt zu chauffieren, nehmen die Bürger versuchsweise an. Die erste Fahrt startet am Mittwoch, 18. August, um 9.15 Uhr ab Panhoff-Bauernladen, Rückfahrt ist für 11 Uhr geplant. „Der Haltepunkt für den Fahrdienst ist vorerst bei uns“, erklärt Günther Pettendrup von der Panhoff-Stiftung, der die erste Fahrt mit dem Lebensmittelhändler organisiert hat. Wie es weitergeht, ob noch ein zweiter oder ein anderer Haltepunkt gefunden wird, das müssen die Erfahrungen zeigen, erläutert er, zur ersten Fahrt sollten sich aber möglichst viele Stockumer anmelden. Entweder unter Tel. (02389) 538 725 oder direkt beim Bauernladen an der Werner Straße. Um eine entsprechende Busgröße bestellen zu können, sollten die Anmeldungen bis Montag erfolgt sein. Der Fahrdienst nach Herringen ist für jedermann, nicht nur die Bewohner der Panhoff-Stiftung, betont Pettendrup. Vor allem junge Familien, die tagsüber kein Auto zur Verfügung haben, stehen vor dem Problem, kein frisches Obst und Gemüse einkaufen zu können.

Auf den Fahrdienst freuen sich die Bürger, die sich bereits am Freitag angemeldet haben, schon. „Dort trifft man immer einen aus Stockum“, wusste eine Bewohnerin der Seniorenanlage zu erzählen und eine andere fügt hinzu. „Da kann man wunderbar Kaffee trinken“. Dem kann Jahns nur zustimmen, in Herringen stimme die Infrastruktur noch und zudem können die Besucher am Mittwoch einen Bummel über den Markt unternehmen. 

Lesen Sie jetzt