Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kinderschützenfest in Werne: Roman Dabbelt tritt seine Regentschaft an

WERNE Den Großen standen die Werner Kinderschützen von St. Hubertus Horst und Wessel in nichts nach: In einem zähen Wettbewerb sicherte sich schließlich Roman Dabbelt die Kinderschützenkönigswürde.

von Von Elisabeth Plamper

, 25.08.2008
Kinderschützenfest in Werne: Roman Dabbelt tritt seine Regentschaft an

Schützenkönig Meik Hövel mit seiner Königin und Ehefrau Sabine sowie dem Kinderschützenkönigspaar Roman Dabbelt und Lisa Hövel.

Der neue Kinderschützenkönig beim Schützenverein St. Hubertus Horst und Wessel heißt Roman Dabbelt. Als Königin an seiner Seite wählte er Lisa Hövel. Das neue Königspaar tritt die Nachfolge von Alexander Denninghaus und Janina Bania an. Bernhard Groteböhmer, Vorsitzender des Schützenvereins, überreichte die Königskette und die Krone.

An Anwärtern auf die Kinderschützenkönigswürde mangelte es wahrlich nicht. Bis zu zwanzig Kinderschützen zwischen sechs und zwölf Jahren stellten sich dem Wettkampf und feuerten sich mit gegenseitig mit Rufen und Beifall an und es war ein zähes und langes Ringen bis Roman Dabbelt schließlich am späten Sonntagnachmittag den letzten Luftballon an der „Schießwand“ mit seinem Pfeil zum Zerplatzen brachte. Für den reibungslosen Ablauf des Wettstreits um die Königswürde sorgten die „Schießwarte“ Helmut Börste, Norbert Groteböhmer und Josef Roters. Ein buntes Angebot an Spielen begleitete das Kinderschützenfest, das um 16 Uhr mit dem gemeinsamen Kaffeetrinken begann. Eine Hüpfburg, ein Trampolin und ein Kettenkarussell boten ebenfalls Kurzweil.

Spannend wird es noch einmal, wenn am 20. September die Gewinner des Luftballonswettbewerbes bekannt gegeben werden. Das Kinderschützenfest findet alle zwei Jahre im Wechsel mit dem regulären Vereinsschützenfest im Rahmen des Sommerkönigsschießens statt. 

Lesen Sie jetzt