Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lächeln und mitmachen

WERNE Als „scharfes Stück Ruhrgebiet“ will sich der Kreis Unna bei dem Projekt Kulturhauptstadt 2010 präsentieren und hat Werne als Erkennungszeichen die Gewürzpflanze „Dill“ zugedacht. Dazu stellte sich Hartmut Marks den Fragen Hubert Kramers.

21.11.2007
Lächeln und mitmachen

Hartmut Marks.

Hallo Herr Marks, Sie haben als Mitglied des Stadtmarketing-Arbeitskreises „Kultur und Tourismus“ zu Gegenvorschlägen aufgerufen. Welche Alternativen gibt es zu Dill?Marks: Es sind über 20 Vorschläge eingegangen. Das ist sehr erfreulich, auch weil die Absender zum Teil Begründungen mitgeliefert haben.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden