Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neues Lehrerkollegium stellte sich den Eltern vor

Marga-Spiegel-Sekundarschule

"Schon in der Anmeldewoche habe ich die positive Stimmung von Schülern und Eltern gespürt. Durch diese Welle der Unterstützung werden wir alle hin zur neuen Schule getragen werden", freute sich Hubertus Steiner, kommissarischer Schulleiter der Marga-Spiegel-Sekundarschule Werne.

WERNE

von Von Justine Winkler

, 19.06.2012
Neues Lehrerkollegium stellte sich den Eltern vor

So sieht das neue Kollegium der Sekundarschule aus.

Die Mensa des Anne-Frank-Gymnasiums war am Montagabend gefüllt von Eltern zukünftiger Schüler der neuen Sekundarschule. Das Team der neuen Schule stellte sich vor und erklärte ihnen alles von der Klassenbildung bis hin zur Bücheranschaffung.

„Wir sind eine gut besetzte Schule. Alle Schulformen und Fächer sind vertreten, es wird also kein Mangelfach geben“, erörterte Steiner. Einige bereits bekannte Lehrer der jetzigen Haupt- und Realschulen unterrichten die zukünftigen fünften Klassen, aber auch neue Gesichter aus Gesamtschulen gehören jetzt dazu. Über die Stellen des Schulleiters und seines Stellvertreters können jetzt noch keine Angaben gemacht werden. Eine weitere Baustelle sei die Klassenbildung gewesen. Sie erfolgte nach dem Prinzip „Länger gemeinsam lernen“. Die Idee ist, möglichst die alten Grundschulklassen zu erhalten. So können die Schüler mit ihren Freunden ins neue Jahr starten.

Als weiteres Kriterium habe das Verhältnis zwischen Jungen und Mädchen gedient. Einzelwünsche der Eltern wurden berücksichtigt. Zuletzt spielten auch die Noten eine Rolle, damit heterogene Lerngruppen entstehen könnten. „In einem Brief hat jeder Schüler einen Luftballon erhalten. Die Farbe steht für die Klasse des Schülers. Natürlich können aber noch Änderungen vorgenommen werden“, versprach der kommissarische Schulleiter. Jede Klasse habe zwei Klassenlehrer, damit immer ein Ansprechpartner für die Schüler präsent sei. Auch über das Thema Bücher hat sich das neue Kollegium Gedanken gemacht. In den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik werden Bücher für alle Schüler angeschafft. Für die übrigen Fächer wird ein Klassensatz (circa 30 Bücher) gekauft. Am Samstag haben Schüler und Eltern die Gelegenheit, die Lehrer und besonders die neuen Klassen schon einmal kennenzulernen. Eine Führung durch einen Container soll den Eltern die Skepsis nehmen. Für Verpflegung ist gesorgt.

Christine Eichhorst, 5c, Englisch und Biologie; Bettina Kaiser, 5a, Musik, Physik und Mathe; Anja Kirschberg, 5d, Deutsch, Erdkunde und Kunst; Rita Lefering, 5e, Deutsch, GL,und LRS-Fö; Markus Lehnen, 5d, Biologie, Sport, Mathe und NW; Alexandra Lott, Deutsch, Mathe und Hauswirtschaft; Regine Mühlenbeck, 5b, Englisch, Katholische Religion, Mathe und Deutsch; Ramon Reinhardt, Physik, Technik, Ge und Mathe; Daniel Schomberg, 5c, Mathe, Technik und Sport; Stephanie Schröpfer, 5a, Mathe, Hauswirtschaft und Praktische Philosophie; Hubertus Steiner, Musik, Geschichte und WL; Brigitte Thomé, 5e, Mathe und Sport; Juliana Vaupel, Deutsch, Geschichte, Erdkunde und Politik; Maria Weber, 5b, Englisch und Kunst.

Lesen Sie jetzt