Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nicht zu fassen: Telefone weiter gestört

Senioren sauer

Unfähigkeit, Schlamperei oder einfach nur aufwändige Reparaturen? Warum die Telefonanschlüsse in Stockum immer noch nicht funktionieren, ist den Betroffenen eigentlich egal. Sie sind sauer auf die Telekom und müssen sich sogar noch blöde Sprüche anhören.

STOCKUM

von Von Helga Felgenträger

, 23.08.2010
Nicht zu fassen: Telefone weiter gestört

Etliche Telefone in Stockum funktionieren nach wie vor nicht.

Die Verwaltung der Panhoff-Stiftung hat vergangene Woche einen Beschwerdebrief an den Vorstand der Telekom geschickt. Vor allem die Bewohner der Seniorenwohnanlage der Panhoff-Stiftung waren arg gebeutelt, konnten sie doch keine Telefonate empfangen und auch selbst nicht telefonieren.   Die ständigen Anrufe zur Telekom blieben ohne Erfolg. Die Störung sei bekannt, mussten sich die Anrufer anhören. Doch passiert ist nicht nichts.   Nach dem Beschwerdebrief hat sich Telekom zumindest schon mal gemeldet und sich auch entschuldigt, teilte die Verwaltung der Stiftung auf Anfrage mit. Nachdem bereits vor einer Woche, dann spätestens am 21. August der Schaden behoben sein sollte, sollen nun am Mittwoch, 25. August, definitiv laut Telekom alle Anschlüsse funktionieren.

Es sei ein großer Schaden gewesen, den der Bagger auf dem ehemaligen Edeka-Gelände verursacht habe. So habe man ca. 15 Meter Kabel erneuern müssen, so die Telekom. Süffisant gab die Telekom der Stiftungs-Verwaltung noch einen Tipp mit: „Wenn Sie sich wieder beschweren, sagen Sie nicht, Störung, sondern gleich Beschwerde.“ 

Lesen Sie jetzt