Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pfarrdechant Niesmann geht im Oktober

Strukturelle Veränderungen

Pfarrdechant Klaus-Martin Niesmann (53) verlässt Werne. Zum 20. Oktober wechselt er aus der St. Christophorus-Gemeinde zum Niederrhein. Dort wird er in St. Cyriakus in Weeze bei Kevelaer leitender Pfarrer.

WERNE

von Von Jörg Heckenkamp

, 17.06.2012
Pfarrdechant Niesmann geht im Oktober

Pfarrdechant Klaus Martin Niesmann verlässt Werne.

Als Grund für den Weggang nannte Niesmann am Sonntagmittag „strukturelle Veränderungen auf Bistumsebene, die auch mit Personalveränderungen einher gehen“. Niesmann informierte am Sonntag auch die Gemeinde über seinen Weggang nach siebenjähriger Tätigkeit in Werne.

Ein konkreter Nachfolger steht noch nicht fest. Niesmann konnte dazu nur so viel sagen: „Ein neues Gesicht von außen soll das Ganze in Werne im Blick haben.“ Und wie sieht es im Inneren des Pfarrers aus? Antwort: „Es fällt mir nicht leicht. Ich fühle mich hier sehr wohl. Einerseits muss man lieb Gewordenes los lassen, andererseits hat man auch neue Möglichkeiten.“

Lesen Sie jetzt