Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rock am Roggenmarkt schlägt neue Töne an

Musik-Festival

Beim Rock am Roggenmarkt sollen auch dieses Jahr wieder Hunderte Musikfans eine große Party feiern. Neben alten Bekannten soll ein Neuling für ganz neue Töne sorgen.

Werne

, 16.08.2018
Rock am Roggenmarkt schlägt neue Töne an

Die Vorbereitungen für das Rock am Roggenmarkt waren aufwendig. Jetzt soll die Band Below the Sunset um Tobias Lindemann (r.) zusammen mit zwei weiteren Werner Bands für Stimmung sorgen. © Mario Bartlewski

Ob die Zuschauer des Rock am Roggenmarkt auch in diesem Jahr wieder zum obligatorischen Trockenrudern ansetzen, liegt in der Hand der Besucher. Doch die SPD Werne hat als Veranstalter einmal mehr alles getan, um zum Abschluss der Sommerferien für ein Musik-Festival mit guter Stimmung zu sorgen.

„Der Abend läuft eigentlich immer wie von selbst, nur die Vorbereitung ist immer anstrengend“, sagt Siegfried Scholz, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Werne. Seit Karneval hat sich das Organisations-Team mit der Planung beschäftigt und nun das Programm für Samstag, 25. August, vorgestellt.

Drei lokale Werner Bands treten beim Rock am Roggenmarkt auf

Los geht es um 18 Uhr mit der Werner Rock-Band Below the Sunset, die ihren Auftritt vom Vorjahr wiederholt. „Es ist cool, hier zu spielen, weil man seinen Freunden sagen kann, dass sie einfach rumkommen sollen“, sagt Sänger Tim Dreyer. Worauf sich die Besucher bei ihnen freuen können? Eigene Songs, die musikalisch zwischen den Red Hot Chili Peppers („Can‘t Stop“) und Journey (Don‘t Stop Believin“) liegt.

Im Anschluss wechseln sich – wie bereits im Vorjahr – zwei Bands ab. Neben der „Hausband“ des Rock am Roggenmarkt, wie Scholz die Mucky Feet Allstars bezeichnet, führt ein Neuling durch den Abend: Die Country-Rock-Band Sunset. „Wir wollten damit nochmal einen ganz besonderen Farbtupfer ins Programm aufnehmen und den Leuten etwas Neues bieten“, so Scholz zuversichtlich.

Rock am Roggenmarkt schlägt neue Töne an

Die Mucky Feet Allstars rockten schon 2017 bei Rock am Roggenmarkt. © Sabrina Nierhoff

Knapp 800 Leute erwartet die SPD am Samstag auf dem Roggenmarkt. Wer pünktlich um 18 Uhr zur achten Ausgabe des Musik-Festivals erscheint, kann sich zudem über eine Happy Hour freuen, bei er es zwei Getränke zum Preis von einem gibt.

Beim Essen halten es die Veranstalter erneut ganz schlicht: Bratwurst im Brötchen gibt es sowie ein paar kleinere Alternativen ohne Schweinefleisch – denn mehr Aufwand können die Helfer nicht stemmen. „Was wir mit so wenigen Leuten anstellen, ist schon beachtenswert“, lobt Scholz sein Team. Jetzt müsse nur noch das Wetter mitspielen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt