Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rohbau als besondere Kulisse für die Krimilesung „Tatort Solebad“

Lesung im Solebad

Bis aus der Baustelle in fertiges Solebad wird, dauert es noch. Lesungen lauschen können Besucher dort trotzdem. Bei „Tatort Solebad“ gibt es Literatur und Musik in spezieller Atmosphäre.

Werne

, 12.09.2018
Rohbau als besondere Kulisse für die Krimilesung „Tatort Solebad“

Hubertus Waterhues (Bücher Beckmann), Autor Magnus See, Hartmut Marks (Herausgeber "Blutige Lippe"), Frank Gründken (Geschäftsführer Natur-Solebad) und Carsten Langstein (Kaufmännischer Leiter Natur-Solebad) freuen sich auf die die nächste Tatort-Solebad-Krimilesung. © Mario Bartlewski

Die Solebad-Baustelle soll sich am Donnerstag, 27. September, zum Zuhause für die dritte Tatort-Solebad-Krimilesung entwickeln. „Das ist etwas ganz Neues für uns und wir sind sehr gespannt“, sagt Hartmut Marks vom Krimifestival „Blutige Lippe“, das die Lesung präsentiert.

Autor Jan-Christoph Nüse nimmt seine Zuhörer mit auf eine Reise ins Jahr 1948. In seinem Roman „Operation Bird Dog“ sucht Protagonist Carl nach den Gründen für den Tod seiner Eltern – und stößt dabei auf einen Betrug während der Währungsreform, der bisher unentdeckt blieb. Und auch unentdeckt bleiben sollte. Der zweite Autor der Krimilesung ist Magnus See, der aus dem Roman „On the Road again“ liest.

Veranstalter rechnet mit knapp 100 Besuchern

Jazz Bond soll die beiden Autoren am Krimiabend unterstützen und sie musikalisch begleiten. Geht es nach den Veranstaltern, bietet der Solebad-Rohbau die optimale Umgebung für die Krimilesung. Spotlights sollen das Bad erleuchten, während die Zuhörer auf dem abgedeckten Sportbecken im Hallenbad sitzen.

„Gleichzeitig können wir den Besuchern zeigen, wie es vorangeht und uns präsentieren“, sagt Carsten Langstein, Kaufmännischer Leiter des Natur-Solebads. Die Veranstalter rechnen mit etwa 100 bis 110 Gästen, die den Autoren ab 19.30 Uhr zuhören.

Weitere Veranstaltungen geplant

Ähnliche Veranstaltungen sollen auch nach Fertigstellung des Solebads immer wieder stattfinden. Einerseits finde dort im kommenden Jahr eine neue Auflage des Krimifestivals „Blutige Lippe“ statt, andererseits seien „weitere ähnliche Veranstaltungen für die Zukunft geplant“, sagt Marks.

Erhältlich sind die Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro bei Bücher Beckmann an der Magdalenenstraße 2 sowie in der Touristen-Information am Markt 19.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt