Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spielmobil sorgt für Spaß bei daheimgebliebenen Familien

Ferienaktion

WERNE Ferienspaß für die ganze Familie bot das Angebot des „Spielmobils“ am Dienstag auf der Wiese der St. Johannes Gemeinde. Die Ferienaktion, organisiert von Streetworkern Michel Kläpper und Melina Klute, bot viele Möglichkeiten, sich in Geschicklichkeit zu üben.

von Von Bastian Pietsch

, 10.08.2010
Spielmobil sorgt für Spaß bei daheimgebliebenen Familien

Bei den Tretpedalen helfen sich die Kinder auch gegenseitig.

Neben verschiedenen Geschicklichkeitsspielen wie „Pedalo“, „Diabolo“ und Dosenlaufen waren auf der Wiese von Pfarrer Innig auch eine Hüpfburg und ein Mini-Minigolf Parcours aufgebaut.  "Eigentlich ist die Aktion ein großes Familienfest für die Leute aus der Gegend.“, sagt Kläpper, denn neben einem bunten Programm für die Kleinen ist auch mit Kaffee und genügend Bänken für die Eltern gesorgt. Den Streetworkern geht es vor allem darum, den Familien, die nicht in den Urlaub fahren können, ein kostenloses Angebot vor Ort zu bieten. Finanziell unterstützt werden die beiden Organisatoren dabei vom Jugendamt und der Jugendhilfe Werne.

Das „Spielmobil“ wird in den Ferien noch zwei Mal auf der St. Johannes Wiese stehen - am 17. und 24. August. Außerdem läuft dieses Jahr auch das Angebot in Stockum an. Zweimal werden die Streetworker im Jugendzentrum „Paradise“ gastieren. Das erste Mal am Mittwoch (11.) ab 11.30 Uhr. „Insgesamt haben letztes Jahr 80 bis 100 Kinder und Eltern teilgenommen - und die Tendenz ist steigend.“, so Klute. Am Freitag,  27. August, geht es dann nochmal auf große Fahrt. Zum Abschluss des Ferienprogramms bieten die Streetworker nämlich eine Fahrt für Kinder und Eltern zum Ketteler Hof an. Die Anmeldung ist allerdings nur bei den Veranstaltungen möglich - ganz kostenfrei geht es hier aber nicht. 

Lesen Sie jetzt