Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

St. Johannes lebt die Integration und feiert sich selbst

Kirchweihfest

Auch wenn das Wetter nicht mitspielen wollte, war am Sonntag an der Kirche St. Johannes Spaß garantiert. Groß und Klein feierten zusammen das 50-jährige Bestehen der Kirchenweihe.

WERNE

von Von Justine Winkler

, 24.06.2012

„Soll ich zuerst einen eigenen Luftballon fliegen lassen, geschminkt werden, etwas basteln oder doch lieber Karussell fahren?“ Für die Kinder gab es einiges zu entdecken. Da fiel die Entscheidung gar nicht so leicht, zumal es mit „Bullem reiten“ eine weitere Attraktion gab. Die 4-jährige Marei Christ war beeindruckt: „Das Fest finde ich gut. Ich bin sogar schon auf der Kuh geritten.“Für die Erwachsenen war bestens gesorgt. Auch sie hatten die Qual der Wahl: Pommes und Grillwurst oder außergewöhnlichere Speisen? Es gab unter anderem einen Stand mit vietnamesischen Spezialitäten. Und wenn man unter den Pavillons saß, fielen die dunklen Wolken gar nicht mehr auf.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kirchweihfest bei St. Johannes

Vor 50 Jahren wurde in Werne die Kirche der Gemeinde St. Johannes geweiht. Heute, also ein halbes Jahrhundert später, feierten die Gläubigen dort das Kirchenweihfest. Dabei bewies die Gemeinde wieder die dort gelebte Integration.
24.06.2012
/
Am Grillstand wurde für die Verpflegung der hungrigen Gäste gesorgt.© Foto: Justine Winkler
Die Kleinen bewiesen handwerkliches Können mit dem Hammer.© Foto: Justine Winkler
Marei Christ und ihr Papa Lothar hatten jede Menge Spaß.© Foto: Justine Winkler
Auch beim Karussellfahren hatten die Kinder Spaß.© Foto: Justine Winkler
Lecker vietnamesische Spezialitäten wurden angeboten. Bei den Besuchern kam das sehr gut an.© Foto: Justine Winkler
Eine besondere Herausforderung: Beim Bullriding galt es, möglichst lange durchzuhalten.© Foto: Justine Winkler
Im Keller des Pfarrheims konnte man sich schminken lassen.© Foto: Justine Winkler
Der Bastelstand fand bei den Kleinen großen Andrang.© Foto: Justine Winkler
Schlagworte Werne

Ulrich Höltmann freute sich über die vielen verschiedenen Gäste. „Hier wird Integration gelebt“, stellte er fest. „Egal, ob afrikanischen, türkischen oder vietnamesischen Ursprungs – alle feiern hier zusammen. Das finde ich toll.“  Pfarrer Heiner Innig lobte das besondere Engagement bei der Organisation des Festes. Es seien rund 200 Leute daran beteiligt gewesen, alles auf die Beine zu stellen. „Weil es ein Gemeindefeiertag ist, sollen alle gemeinsam Freude daran haben.“

Lesen Sie jetzt