Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Strampeln fürs Klima: Radler fahren 73.270 Kilometer

Stadtradeln Werne

Die Werner Stadtradel-Premiere hat Hunderte Radfahrbegeisterte auf den Sattel geholt. Gefahren wurden mehr als 73.000 Kilometer. Das macht eine CO2-Ersparnis von...

Werne

, 06.07.2018
Strampeln fürs Klima: Radler fahren 73.270 Kilometer

Gelungene Premiere: Die erfolgreichen Radler freuten sich über ihre Preise und Urkunden zum ersten Stadtradeln. © Martina Niehaus

Eine Premiere war es, das Werner Stadtradeln in diesem Jahr. Und zwar eine erfolgreiche Premiere.

Das betonte Bürgermeister Lothar Christ, der am Donnerstag im Museumsgarten die erfolgreichsten Teilnehmer des Stadtradelns auszeichnete. Die Aktion „Stadtradeln“ gibt es seit elf Jahren. Damit wirbt das Klima-Bündnis dafür, für drei Wochen im Jahr zu radeln – für Klimaschutz, Lebensqualität und Radförderung.

„Hochzufrieden!“

Auch in Werne hatten sich am 3. Juni Teams und Einzelradler auf den Weg gemacht beziehungsweise auf den Sattel geschwungen. 26 Teams mit 361 aktiven Radlern waren dabei. „Das hat uns stolz gemacht“, erklärte Christ. Er bedankte sich bei Koordinator Jochen Höinghaus. Und der zeigte sich ebenfalls „hochzufrieden“ mit der ersten Stadtradeln-Bilanz.

„Das war eine wirklich gute Sache und für uns völlig in Ordnung.“ Applaus brandete auf, als der Bürgermeister die Zahlen nannte: „Die insgesamt in den drei Wochen 73.270 zurückgelegten Kilometer entsprechen einer Ersparnis von mehr als zehn Tonnen CO2 – eine beachtliche Bilanz!“

Den Preis für die fahrradaktivste Schule vergab Christ an die Wiehagenschule; die aktivste Schulklasse fuhr für die Marga-Spiegel-Sekundarschule. Bei den fahrradaktivsten Familien hatte Familie Wagner (4 Personen, 1395 Kilometer die Nase vorn, gefolgt von Familie Kortmann-Pourie (6 Personen, 1546 Kilometer) und Familie Lange (5 Personen, 1148 Kilometer).

Horster Radler weit vorn

Bei den Teamergebnissen gibt es zum einen die absolut gefahrenen Kilometer, die natürlich bei einem größeren Team mehr sind. Hier erreichte Westo 20.563 Kilometer, der Radsportclub Werne 14.037 Kilometer und der TV Werne 4396 Kilometer. Im Schnitt waren es dann die Horster Radler, die im Team Platz Eins belegten: Mit 655 gefahrenen Kilometern pro Kopf (oder Rad). Zweiter wurde der Radsportclub mit 561 Kilometern, gefolgt von „Die Zwei“ mit 478 Kilometern.

Bester Einzelradler wurde Daniel Schulte, der 1817 Kilometer gefahren war. Zweiter wurde Dirk Riechers (1396 Kilometer, Dritter Martin Althaus (1306 Kilometer). Für die Gewinner gab es Urkunden und eine Fahrradhupe, die Sieger bekamen auch Geldpreise. Lothar Christ betonte, dass die Preise symbolisch zu verstehen seien. „Es geht ja um den Grundgedanken: Jeder sollte so oft wie möglich auf das Auto verzichten.“

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt