Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Teilnahme an der Ferienstadt soll teurer werden

Wernutopia 2018

Die Kinderstadt „Wernutopia“ geht in den Sommerferien in die nächste Runde. Die Teilnahme soll teurer werden – um bis zu 15 Euro pro Woche. Die Stadt Werne begründet diesen Schritt.

Werne

18.02.2018
Teilnahme an der Ferienstadt soll teurer werden

Wernutopia soll teurer werden. © Marie Rademacher

In den Sommerferien wird wieder das Kinderferienprogramm „Wernutopia“ angeboten. Während die Vorbereitungen bereits laufen, soll die Teilnahme an der Ferienstadt in diesem Jahr teurer werden.

  • Nach der letzten Erhöhung im Jahr 2014 soll die Gebühr nach Angaben der Verwaltung für OGS-Kinder um 5 Euro auf 35 Euro pro Woche steigen.

  • Eltern, deren Kinder nicht den Offenen Ganztag besuchen, sollen anstatt 35 Euro nun 50 Euro für die Betreuung bezahlen; die Geschwister-Ermäßigung beträgt 10 Euro.

Betreuungsbedarf wächst

Mit diesem Vorschlag will die Stadtverwaltung veränderten Anforderungen gerecht werden. So sei der Bedarf einer Betreuung in den vergangenen Jahren gewachsen, weil vermehrt jüngere Kinder im Alter zwischen 5 und 9 Jahren an der Ferienstadt teilnehmen.

Vier bis fünf zusätzliche Betreuer seien deshalb pro Woche nötig, um die maximal 150 Kinder im Auge zu behalten.

Mit den neuen Beiträgen würden sich die Einnahmen um 9000 Euro erhöhen – demgegenüber stünde ein Mehraufwand von 7000 Euro.

Enthalten sind in dem Teilnahmebeitrag auch weiterhin Verpflegung, Getränke, Materialien und ein Tagesausflug.

Der Jugendhilfeausschuss berät in seiner Sitzung am 27. Februar um 17.30 Uhr im Stadthaus, Konrad-Adenauer-Platz 1. Die Sitzung ist öffentlich.
Lesen Sie jetzt