Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Werner mit Messer getötet - Motiv weiter unklar

Vorfall im September

Warum musste ein 40-jähriger Werner Anfang September sterben? Klar scheint nur, dass ihn sein 48-jähriger Bekannter mit einem Messerstich getötet hat. Das Motiv aber lässt sich wohl kaum ergründen. Und das hat einen einfachen Grund.

WERNE

, 04.11.2014
Werner mit Messer getötet - Motiv weiter unklar

Die Hintergründe für den tödlichen Streit in einer Wohnung an der Kamener Straße sind noch nicht geklärt.

„Da war viel Alkohol im Spiel“, sagt Staatsanwalt Dr. Heiko Artkämper. Auch zwei Monate nach der Tat können die Ermittler nicht nachvollziehen, warum es zum tödlichen Streit der beiden Werner gekommen ist. „Der Beschuldigte kann sich an nichts erinnern aufgrund des Alkohol-Konsums“, sagt der Staatsanwalt.

Das Drama nahm in der Nacht zu Samstag, 6. September, seinen Lauf. Der 48-jährige Mieter sprach in seiner Wohnung an der Kamener Straße mit seinem Bekannten ordentlich dem Alkohol zu. Irgendwann im Laufe des Abends kam es wohl zu einem Streit, in dessen Verlauf der Ältere gegen 2 Uhr ein Küchenmesser nahm und zustach. Der mutmaßliche Täter rief dann zwar selbst noch die Rettungskräfte, allerdings kam deren Einsatz zu spät. Der 40-Jährige verblutete wenig später durch einen Stich in die Lunge. Staatsanwalt Artkämper will nun Anklage wegen Totschlages erheben. „Merkmale für einen Mord sehe ich nicht“, sagt er. Dann könnte es innerhalb der nächsten sechs Monate zum Prozess kommen.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt