Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

Sanierungsarbeiten

Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.

WERNE

, 12.09.2017

Die Feuchtigkeit ist eine Bedrohung für die Holzböden – und die Ausstellungen, wie die ehemalige Museums-Chefin Heidelore Fertig-Möller auf Anfrage unserer Redaktion erklärt: „Das Problem ist schon länger bekannt. Wegen der Nässegefahr haben wir in den vergangenen Jahren im Dachgeschoss keine Ausstellungen mit Fremd-Exponaten gezeigt.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden