Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Autorenprofil
Werner von Braunschweig
Dem Autor folgen:

Im Voodoo-Prozess um Ausbeutung in Bordellen in Castrop-Rauxel, Selm und Dorsten hat der Hauptangeklagte Frauen offenbar mit der Schilderung von paradiesischen Zuständen nach Europa gelockt. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Überfall in Dortmund

14 Raubzüge in 20 Jahren: Chef-Duo der "Panzerfaust-Bande" droht die Sicherungsverwahrung

Nach einer Serie von Überfällen auf Geldtransporter drohen den Mitgliedern der sogenannten "Panzerfaust-Bande" empfindliche Strafen – Ende 2015 hatte die Bande in Bodelschwingh zugeschlagen. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht Essen

Anklage: Ertappter Ladendieb (21) schwang plötzlich ein Küchenmesser

Einem mutmaßlichen Ladendieb (21) aus Dorsten droht möglicherweise eine Zwangseinweisung in die geschlossene Psychiatrie. Er soll nun mit Blick auf seine Schuldfähigkeit begutachtet werden. Von Werner von Braunschweig

Mit der Befragung eines Brandsachverständigen ist am Montag der Waffelino-Prozess fortgesetzt worden. Besonders aufhorchen ließen dabei auch Details zu einer „verschwundenen“ Kaffeemaschine. Von Werner von Braunschweig

Nach einer Serie von Einbrüchen in freistehende Wohnhäuser in Schwerte und Umgebung hat das Bochumer Landgericht am Freitag einen Profi-Einbrecher (28) zu drei Jahren Haft verurteilt. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Beutezüge mit präparierter Jacke

„Professionell kriminell“: Richter gewähren Seriendieb mit Klau-Jacke Bewährungs-Chance

Lange Serie, kurzer Prozess: Nach mehreren Trickdiebstählen mit einer „Klau-Jacke“ in Dorsten und Umgebung ist ein Seriendieb (42) zu anderthalb Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht Bochum

Ladendieb (42) trickste mit präparierter „Klau-Jacke" - auch in Dorsten

Ein 42-jähriger Familienvater hat vor dem Bochumer Landgericht eine Serie von Ladendiebstählen in Dorsten und Umgebung zugegeben. Häufig war dabei eine präparierte „Klau-Jacke“ im Spiel. Von Werner von Braunschweig

Im „Voodoo-Prozess" um Zwangsprostitution in Castrop-Rauxel und Umgebung hat der Hauptangeklagte die angebliche Unwissenheit der betroffenen Frauen als pure Schauspielerei abgetan. Von Werner von Braunschweig

„Das war die krasseste Situation meines Lebens.“ Mit diesen Worten hat ein rund um den Dortmunder Hafen aktiver Drogenhändler seine Verstrickung in einen 20-Kilo-Deal in Schweden zugegeben. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Geldtransport-Überfall

Prozess gegen „Panzerfaust-Bande“ neigt sich dem Ende zu: Urteile sollen Mitte März fallen

15 Geldtransporter-Überfälle in 20 Jahren: Der Prozess gegen die auch in Dortmund aktive „Panzerfaust-Bande“ ist auf die Zielgerade eingebogen. Nach acht Monaten naht ein Urteil. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht Bochum

Einbruchsserie: Angeklagter auch hinsichtlich des zweiten Schwerter Beutezugs belastet

Im Prozess um die Einbruchsserie in Schwerte und Umgebung ist der Angeklagte unter Druck geraten. Ein mutmaßlicher Komplize wies dem 28-Jährigen indirekt die Rolle des Bandenchefs zu. Von Werner von Braunschweig

Im Voodoo-Prozess um Zwangsprostitution in Selm, Castrop-Rauxel und Dorsten hat am Montag ein neues Kapitel begonnen. Nach monatelangen Zeugenbefragungen, geht es nun um abgehörte Telefonate. Von Werner von Braunschweig

Die Urteile gegen die drei führenden Köpfe der auch in Dorsten aktiven „Tobaccoland-Bande“ sind noch nicht das letzte Wort. Das Trio wehrt sich beim Bundesgerichtshof gegen die Haftstrafen. Von Werner von Braunschweig

Nach einer Serie von Straftaten rund um den Dortmunder Hauptbahnhof steht ein Drogenabhängiger in Bochum vor Gericht. Der 18-Jährige gleicht laut Anklage einer Art „tickenden Zeitbombe“. Von Werner von Braunschweig

Im „Voodoo-Prozess“ um Zwangsprostitution in Bordellen in Selm, Castrop-Rauxel und Dorsten ist jetzt bekannt geworden, dass Belastungszeugen offenbar massiv eingeschüchtert worden sind. Von Werner von Braunschweig

Die Urteile gegen die drei führenden Köpfe der Dortmunder „Tobaccoland-Bande“ sind noch nicht das letzte Wort. Das Trio wehrt sich beim Bundesgerichtshof gegen die empfindlichen Haftstrafen. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht Bochum

Einbruchsserie rund um Schwerte: Angeklagter (28) legt Teilgeständnis ab

Mindestens zweimal soll ein Serieneinbrecher vor drei Jahren auch in abgelegenen Wohnhäusern in Schwerte zugeschlagen haben. Einen Coup gab der 28-jährige Angeklagte am Dienstag zu. Von Werner von Braunschweig

Die Freisprüche im Säuglingsmisshandlungs-Prozess gegen ein inzwischen getrennt lebendes Elternpaar aus Bork und Herten sind noch nicht das letzte Wort. Von Werner von Braunschweig

Im Prozess um die Einbruchsserie in Schwerte und Umgebung hat eine Hausbesitzerin von einem winzigen Glücksmomenten berichtet - die Frau hatte vor den Tätern erfolgreich Schmuck versteckt. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Jugendschöffengericht Hagen

Baumaschinen gestohlen: Schwerter Jungunternehmer (22) erhält Bewährungschance

Vor mehr als einem Jahr stahl ein Jungunternehmer (22) aus Schwerte nachts in Serie am Straßenrand abgestellte Baumaschinen. Die Hagener Richter gewährten dem dreisten Dieb eine Chance. Von Werner von Braunschweig

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat die umstrittene Abschiebung von Sami A. nach Tunesien nachträglich legalisiert. Eine Klage des mutmaßlichen Leibwächters Bin Ladens wurde abgewiesen. Von Werner von Braunschweig

Im Prozess um eine Serie von Einbrüchen in freistehende Wohnhäuser in Schwerte und Umgebung haben am Dienstag die ersten Opfer ausgesagt. Sie sprachen von Verärgerung, Wut und Unbehagen. Von Werner von Braunschweig

Haschisch, Kokain, Amphetamine: Zwei mutmaßliche Schwergewichte der Drogendealer-Szene stehen in Bochum vor Gericht. Einer der Hauptumschlagplätze lag laut Anklage am Dortmunder Hafen. Von Werner von Braunschweig

Vor drei Jahren sorgte ein Gastwirt aus Lütgendortmund für ein folgenschweres Silvesterunglück in Datteln. Jetzt hat der Bundesgerichtshof die Strafe bestätigt. Von Werner von Braunschweig

14 Knochenbrüche: Dass der kleine Junge misshandelt wurde, steht in den Augen des Richters außer Frage. Trotzdem gab es am Mittwoch zwei „unbefriedigende“ Freisprüche. Von Werner von Braunschweig

Nach einer Serie von Einbrüchen in freistehende Wohnhäuser steht ein mutmaßliches Mitglied einer Profi-Einbrecherbande vor Gericht. Auch in Schwerte soll die Gruppe zugeschlagen haben. Von Werner von Braunschweig

Im Säuglingsmisshandlungs-Prozess gegen einen Kindsvater aus Bork hat die Staatsanwaltschaft am Montag am Bochumer Landgericht einen Freispruch für den 24-Jährigen beantragt. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht Dortmund

Überfall auf bft-Tankstelle: Staatsanwalt fordert bis zu fünfeinhalb Jahre Haft

Im Prozess um den Überfall auf die bft-Tankstelle an der Borker Straße hat die Staatsanwaltschaft empfindliche Haftstrafen beantragt - einer von drei Tätern soll indes eine Chance bekommen. Von Werner von Braunschweig

Nach drei Brandstiftungen verhängen die Richter gegen zwei Feuerwehrmänner einmal Jugendhaft und einmal Bewährung. Die Urteilsbegründung am Bochumer Landgericht wurde zur Standpauke. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht Essen

Dorstener Misshandlungsdrama: Staatsanwaltschaft fordert drastische Haftstrafen

Im Prozess um die mutmaßliche Misshandlung eines Kleinkindes aus Dorsten hat die Staatsanwaltschaft hohe Strafen beantragt: Elf Jahre Haft für den Stiefvater, vier Jahre für die Mutter. Von Werner von Braunschweig

Der Prozess gegen einen Vater aus Bork geht in die Verlängerung. Eigentlich war in dieser Woche ein Urteil geplant - doch die mitangeklagte Mutter präsentierte überraschend neue Details. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Belästigung im „Maritimo“

Lüner „Grapscher“ muss 7500 Euro Geldstrafe bezahlen

Nach der sexuellen Belästigung einer Mitarbeiterin eines Freizeitbades führte die Spur später per Zufall zu einem „Grapscher“ nach Lünen. Jetzt wurde der 27-Jährige endgültig verurteilt. Von Werner von Braunschweig

Ein verurteilter Sexualstraftäter steht seit Dienstag erneut vor Gericht. Nach einer mutmaßlichen Doppel-Vergewaltigung in Hörde droht dem 51-Jährigen jetzt sogar die Sicherungsverwahrung. Von Werner von Braunschweig

Nach einer Bluttat vor einer Dorstener Kneipe ist ein Vater aus Marl vom Vorwurf des Totschlags-Versuchs freigesprochen worden. Ein Messerstich wurde als Verteidigung in Notwehr eingestuft. Von Werner von Braunschweig

Vor mehr als drei Jahren soll eine 15 Jahre alte Schülerin in einer Dorstener Wohnung vergewaltigt, gefilmt und gedemütigt worden sein. Der angeklagte Ex-Freund schweigt dazu vor Gericht. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht Bochum

Zwangseinweisung rechtskräftig: Halterner Straßenmusiker muss in die Psychiatrie

Nach einem Messerangriff muss ein 40-jähriger Straßenmusiker aus Haltern nun endgültig auf unbestimmte Zeit in die Psychiatrie. Das Urteil des Bochumer Landgericht ist rechtskräftig. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht Essen

Widersprüche und Zweifel: Halterner von Vergewaltigungs-Vorwürfen freigesprochen

Weil sein eigener Bruder schwere Vorwürfe erhoben hatte, stand ein 35-jähriger Halterner als mutmaßlicher Sexualstraftäter vor Gericht. Der Prozess endete mit einem Freispruch. Von Werner von Braunschweig

Mit einer wichtigen Zeugin ist am Montag in Bochum der „Voodoo-Prozess“ um Zwangsprostitution und Ausbeutung in Bordellen in Selm, Dorsten, Castrop-Rauxel und Umgebung fortgesetzt worden. Von Werner von Braunschweig

Im Prozess um die mutmaßliche Misshandlung eines zweijährigen Jungen aus Dorsten hat ein Radiologe ausgesagt. Die bisherigen „Harmlos-Erklärungen" der Angeklagten sind ins Wanken geraten. Von Werner von Braunschweig

Weil er seine langjährige Partnerin sexuell belästigt haben soll, muss ein vorbestrafter Vergewaltiger aus Dortmund erneut ins Gefängnis. Seine "rutschige" Ausrede fiel beim Gericht durch. Von Werner von Braunschweig

Urteil im Prozess gegen den filmenden Frauenarzt aus Dortmund: Das Landgericht hat am Montag wegen 25-fachen sexuellen Missbrauchs von Patientinnen 22 Monate Haft auf Bewährung verhängt. Von Werner von Braunschweig

Ein Einbrecher aus der Nordstadt soll für sechs Jahre in Haft. Das hat das Landgericht Bochum entschieden. Bemerkenswert: Sogar die Staatsanwaltschaft hatte zuletzt auf Freispruch plädiert. Von Werner von Braunschweig

Ein 18-jähriger Schüler ist nach einer tödlichen Messerattacke in Witten qualvoll gestorben. Der angeklagte Montagearbeiter ist nun zu vier Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Von Werner von Braunschweig

Mit einer Art "Bettel-Brief" aus der Zelle will ein vorbestrafter Serientäter aus der Nordstadt die Richter von seiner Einbrecher-Unschuld überzeugen – inklusive "Hochachtungsvoll" und "PS." Von Werner von Braunschweig

Ein 40-jähriger Halterner hat im April einen Mann mit einem Messer schwer verletzt. Zeugen sagen jetzt vor Gericht, der Halterner habe diesen und weitere Messerangriffe vorher angekündigt. Von Werner von Braunschweig

Im Prozess um einen spektakulären Tresor-Diebstahl ist ein vielfach vorbestrafter Wohnungseinbrecher aus der Nordstadt belastet worden. Und das ausgerechnet von seinem ehemals besten Freund. Von Werner von Braunschweig

Im Prozess um den Bombenanschlag auf den BVB soll am 27. November das Urteil gesprochen werden. Der Angeklagte hat bereits gestanden – doch ein Sprengstoff-Experte belastet ihn erneut. Von Werner von Braunschweig

Nach einem Überfall auf einen Dortmunder Paketboten sind die zwei Täter (28, 36) zu jeweils zwei Jahren Haft verurteilt worden. Doch nur einmal gewährten die Richter eine Bewährungschance. Von Werner von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht

„Drogenkinder-Prozess“: 23-Jähriger schildert seinen Dealer-Alltag

Zwei Brüder aus der Nordstadt sollen kiloweise Marihuana verkauft haben. Zum Prozessauftakt gab einer der Angeklagten in seinem Geständnis Einblicke in den „Schichtdienst“ als Dealer. Von Werner von Braunschweig

Ein Mitarbeiter (34) einer Sicherheitsfirma hat am Dienstag vor dem Amtsgericht zugegeben, nach einem Heimspiel einen BVB-Fan attackiert zu haben - der 39-Jährige ist seitdem ein Pflegefall. Von Werner von Braunschweig