Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

WestLB-Chef rechnet mit Fusionen von Landesbanken

Düsseldorf (dpa) Der neue WestLB-Chef Heinz Hilgert rechnet in den kommenden 12 Monaten mit Fusionen in der deutschen Landesbankenlandschaft. Zuvor müssten sich die öffentlich-rechtlichen Institute allerdings einer Art Schrumpfkur unterziehen, sagte Hilgert der «Welt am Sonntag».

WestLB-Chef rechnet mit Fusionen von Landesbanken

Die Zentrale der WestLB in Düsseldorf.

Weder große Zusammenschlüsse noch eine mehrheitliche Privatisierung der Kreditinstitute sind aus Hilgerts Sicht in der heutigen Form denkbar. «Ich kenne keine Landesbank, die ihre Bonitätsnoten auch nur annähernd halten könnte, wenn der Rückhalt von Land und Sparkassen wegfällt», betonte Hilgert.

In ihrem Sanierungsplan hatte die angeschlagene WestLB der EU- Kommission am Freitag Vorschläge für eine Neuausrichtung der Bank unterbreitet. Sie sieht unter anderem einen kräftigen Abbau von Risikopositionen und damit eine Verkürzung der Bilanzsumme vor. Ziel sei es, Wertpapiere und andere Aktiva, die «opportunistisch und ohne Kundenbezug» zusammengekauft worden waren, in eine eigene Einheit auszugliedern und zu verkaufen. Diese Einheit werde ein Volumen von 20 Milliarden Euro haben.

Außerdem will Hilgert andere Schwerpunkte setzen: «Wir wollen uns stärker konzentrieren auf die Themen Energie, Infrastruktur, Rohstoffhandel und die Finanzierung von Firmenbeteiligungen». Die EU- Kommission verlangt, dass die WestLB im Gegenzug zu den Milliardenbeihilfen ihrer Eigentümer die Bilanzsumme bis zu 50 Prozent verringert und das Land, die Sparkassen und Kommunen ihre Mehrheit an dem Institut verringern. Hierzu haben sie sich inzwischen bereiterklärt. Der von den Brüsseler Wettbewerbshütern angeforderte Sanierungsplan war am Freitag bei der EU-Kommission eingetroffen und wird nun geprüft. Wie lange dies dauern wird, ist nicht absehbar.

Im vergangenen Jahr war die WestLB durch die internationale Finanzkrise und Fehlspekulationen im Aktienhandel in eine schwere Schieflage geraten. Nach monatelangen Verhandlungen erklärten sich die Eigentümer bereit, die WestLB mit milliardenschweren Garantien zu stützen. Pläne der Bankkonzerns, mit der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) oder der hessisch-thüringischen Helaba zu fusionieren, sind im vergangenen Jahr und Anfang 2008 an unterschiedlichen Vorstellungen der Anteilseigner gescheitert.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Falsche Schufa-Einträge: Wie sich Verbraucher wehren können

Wiesbaden/Berlin (dpa/tmn) Mehr als drei Viertel aller Deutschen sind in der Kartei verzeichnet - und ein falscher Eintrag bei der Schufa in Wiesbaden kann schwere Folgen haben.mehr...

Wirtschaft

Zinsen dürfen von Erfolg bei Fußballturnier abhängig sein

Karlsruhe (dpa) - Banken dürfen für eine Geldanlage mit Zinssätzen werben, die vom Ausgang eines Fußballturniers abhängig sind. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden.mehr...

"Motor für NRW"

Mittelstand investiert zunehmend Geld ins Ausland

NRW Direktinvestitionen nordrhein-westfälischer Unternehmen im Ausland werden in den nächsten 15 Jahren von etwa 350 auf bis zu 650 Milliarden Euro ansteigen. Welche Vorteile das für die Wirtschaft in NRW bringt und worauf sich die Firmen besonders konzentrieren, lesen Sie hier.mehr...

Wirtschaft

Datenklau am Geldautomaten nimmt ab

Frankfurt/Main (dpa) Mit Milliardeninvestitionen haben Banken Plastikgeld sicherer gemacht. Die jüngsten «Skimming»-Zahlen sprechen dafür, dass sich dieser Einsatz bezahlt macht. Auf den Erfolgen ausruhen sollte sich die Branche jedoch nicht.mehr...

Wirtschaft

Eurogruppe ringt um Schulden-Lösung für Athen

Brüssel/Athen (dpa) Griechenlands Schuldenkrise beschäftigt zum Wochenbeginn erneut die Euro-Finanzminister. Die Zeit drängt - für die Regierung in Athen ebenso wie für Banken, deren Kunden immer mehr Geld abziehen.mehr...

Wirtschaft

Medien: EZB erhöht Notkredit-Rahmen für griechische Banken

Frankfurt/Main (dpa) Damit Griechenlands Banken nicht das Geld ausgeht, hat die EZB den Rahmen für ELA-Notkredite nach Medienberichten schon wieder erhöht. Trotzdem dürfte es schon bald wieder eng werden.mehr...