Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fechten

Wichtige Ranglistenpunkte für VfL-Trio

BIELEFELD Zum Saisonende zeigten sich die A-Jugendlichen Dominik Schoppa und Tabea Engelmann vom Fecht-Club im VfL Bochum noch einmal in guter Verfassung. Mit der Silber- und Bronzemedaille und Punkten für die Rangliste kamen sie vom internationalen Leineweber-Turnier aus Bielefeld zurück.

Wichtige Ranglistenpunkte für VfL-Trio

Tabea Engelmann war für den VfL in Bielefeld erfolgreich.

Das Leineweber-Turnier ist ein Qualifikationsturnier des Landesverbandes in der höchsten Altersklasse. Auch für Niedersachsen ist dieses Turnier ein Ranglistenturnier.

Schwacher Auftakt

Keinen guten Start hatte Dominik Schoppa, der aus der Vorrunde mit nur zwei Siegen in die 32er Direktausscheidung startete. Er ließ sich davon aber nicht beirren und fand schnell zu seiner alten Stärke zurück. Im weiteren Verlauf zeigte er seine Klasse und schickte seine Gegner mit deutlichen Siegen von der Planche und zog in die Finalrunde ein. Im Viertelfinale setzte er sich 15:4 gegen Marco Mersmann (Burgsteinfurt) durch. Mit 15:6 Treffern gewann er im Halbfinale gegen den Deutschen Meister Björn Weiner (Burgsteinfurt) wieder einmal souverän.. Im Kampf um den Turniersieg musste sich Dominik Schoppa dann mit 10:15 gegen Klas Kossel (Burgsteinfurt) geschlagen geben und belegte Platz zwei. Für den jungen VfLer eine hervorragende Leistung, die ihm zehn Punkte für die Aktiven- und 20 Punkte für die Junioren-Rangliste einbrachte.

Im Damenflorett ging Vereinskameradin Tabea Engelmann mit drei Siegen aus der Vorrunde hervor und ging an sechs gesetzt in die Direktausscheidung. Mit einem 15:5-Sieg gegen Charlotte Bez (FG TG Münster) und einem 15:6 gegen Kerstin Müller (TG Buchholz) erreichte sie die Finalrunde. Im Viertelfinale traf sie wieder auf Kerstin Müller, gegen die sie sich knapp mit 15:13 behauptete.

Nehl war zu stark

National-Fechterin Inke Nehl (Tauberbischofsheim) setzte dann der Siegesserie von Tabea Engelmann ein Ende, was Rang drei bedeutete. Ein Top-Ergebnis für die junge Athletin, die acht Punkte für die Aktiven- und 16 Punkte für die Junioren-Rangliste berhielt. Im Degen-Wettbewerb sicherte sich Laura Bazahica in einem starken Feld mit Platz 14 acht Punkte für die Junioren-Rangliste. Nach guter Vorrunde gelangen ihr noch zwei Siege in der Direktausscheidung.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Bochum Sport

Vier Teams, ein Halleluja

WATTENSCHEID Das war ein gelungener Nachmittag. In der Wattenscheider Lohrheide gab es am 6. Juli den Halleluja-Cup, der nicht nur mit Fußball, sondern auch mit einem Familienprogramm angereichert war.mehr...

Bochum Sport

Mit Bochum wird geplant

BOCHUM Erneut war die Spitze des Deutschen Leichtathletikverbandes im Wattenscheider Olympiastützpunkt. Es wurden die letzten Vorbereitungen für die GALA am 1. August getroffen.mehr...

Bochum Sport

80 000 Euro fehlen noch

WATTENSCHEID "Wir sind früh dran", sagte Guido Tann, Vorsitzender der SG 09 Wattenscheid.mehr...

Bochum Sport

Birte Bultmann überrascht

NÜRNBERG TV 01-Wattenscheids Cheftrainer Tono Kirschbaum sprach am Abend des 5. Juli im Mannschaftshotel von "einem tollen, ersten Tag" seiner Leichtathleten. Fünf Medaillen gab es am ersten Tag in Nürnberg.mehr...