Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wieder eine Enttäuschung

WATTENSCHEID Zum Auftakt des 14. Spieltages in der NRW-Liga kam die SG Wattenscheid 09 am Freitagabend im Lohrheide-Stadion nur zu einem enttäuschenden 0:0-Unentschieden gegen die Sportfreunde Siegen.

Wieder eine Enttäuschung

Chance vergeben: Timo Erdmann.

Die Wattenscheider, davor schon seit sechs Spielen ohne Sieg, begannen mit ordentlichem läuferischen Einsatz, der auch die Sportfreunde anzustecken schien. In den Angriff hatte 09-Trainer Dirk Helmig Ropkas und Merhi beordert, dahinter sollte Sven Wienecke unterstützen, was ihm jedoch nur unzureichend gelang. Effektiver wirkte da Farat Toku, der die Bälle weit aus der eigenen Hälfte nach vorne trug. Die Chancen der ersten Hälfte waren an einer Hand abzuzählen. Die beste hatte Timo Erdmann drei Minuten vor der Pause, als Siegens Torhüter Nemeth den 17-Meter-Schuss des Wattenscheides mit Mühe zur Ecke abwehrte. Die erste Möglichkeit nach der Pause gehörte Siegen, doch Ecker setzte den Ball rechts am Wattenscheider Tor vorbei. Ein leichte Überlegenheit des Gastgebers drückte sich zwar nach 70 Minuten im Eckenverhältnis aus (7:3), doch Tore blieben Fehlanzeige, weil es dem Wattenscheider Spiel eindeutig an Struktur fehlte. Dirk Helmig wollte dem 09-Spiel durch die Einwechselung von Pache und Burgio neue Impulse geben, letztendlich reichte es aber nach Erdmann-Ecke nur noch zu einem schönen Keller-Kopfball (82.). In der Schlussphase hatten die Gastgeber bei Siegener Vorstößen sogar noch eine Portion Glück und einen reaktionsschnellen Philipp Kunz im Tor, der kurz vor dem Abpfiff Schlimmeres verhinderte.

Kunz, Keller, Schweer, Yilmaz, Diaz, Toku, Ropkas, Wienecke (80. Burgio), Daum, Merhi (74. Pache), Erdmann. -

Fehlanzeige -

657.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Bochum Sport

Vier Teams, ein Halleluja

WATTENSCHEID Das war ein gelungener Nachmittag. In der Wattenscheider Lohrheide gab es am 6. Juli den Halleluja-Cup, der nicht nur mit Fußball, sondern auch mit einem Familienprogramm angereichert war.mehr...

Bochum Sport

Mit Bochum wird geplant

BOCHUM Erneut war die Spitze des Deutschen Leichtathletikverbandes im Wattenscheider Olympiastützpunkt. Es wurden die letzten Vorbereitungen für die GALA am 1. August getroffen.mehr...

Bochum Sport

80 000 Euro fehlen noch

WATTENSCHEID "Wir sind früh dran", sagte Guido Tann, Vorsitzender der SG 09 Wattenscheid.mehr...

Bochum Sport

Birte Bultmann überrascht

NÜRNBERG TV 01-Wattenscheids Cheftrainer Tono Kirschbaum sprach am Abend des 5. Juli im Mannschaftshotel von "einem tollen, ersten Tag" seiner Leichtathleten. Fünf Medaillen gab es am ersten Tag in Nürnberg.mehr...