Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Wikinger" auf Medaillen-Fischzug

BOCHUM Deutschlandes beste Kanuten werden von Dienstag (26.) bis Sonntag (31.) auf der Olympiaregattastrecke in München die 87. Deutschen Kanurennsport-Meisterschaften austragen.

25.08.2008
"Wikinger" auf Medaillen-Fischzug

Stephan Breuing und Lara Daniel vom KC Wiking.

Der Kanu-Club Wiking Bochum wird mit neun Rennsportlern an der DM teilnehmen. Unterstützung erhalten die Kanuten von zahlreichen Bochumern: neben den Vereinsoffiziellen werden bis zu 30 "Supporter" des KC Wiking die Reise nach Bayern antreten.

Das Hauptaugenmerk liegt bei den Bochumern auf der 200-m-Sprintstrecke, der 500- m-Kurzstrecke und der 1000- m-Mittelstrecke. Die Langstrecke über 6000 m wird nicht gezielt trainiert. Auf Grund der großen Grundlagenausdauerfahrten, die Teil des regulären Trainings sind, wird diese Strecke aber mit abgedeckt.

Konkurrenzkampf

Im Einercanadier werden Stephan Breuing, Matthias Ebhardt, Markus Schulz und Andreas Schmidt den Konkurrenzkampf zu den Startern aus ganz Deutschland suchen. Im Zweiercanadier wird neben dem bewährten NRW-Boot Stephan Breuing/Tomasz Wylenzek auch ein Wikinger-Boot ins Rennen gehen. Andreas Schmidt und Paul Plocia werden über alle Strecken im Zweier-Canadier vertreten sein. Der Zweier mit Breuing und Wylenzek, der als zweifacher Medaillengewinner aus Peking anreist, gilt auch in diesem Jahr bundesweit über alle vier Strecken als hoher Favorit.

Im Vierer-Canadier werden zwei NRW-Boote mit Wikinger-Beteiligung ins Rennen gehen. Markus Schulz, Matthias Ebhardt, Simon Zissmann (SG Holzheim) und Hennadiy Vorobyov (Oberhausen) werden im Vierer über 500 m und 1000 m an den Start gehen. Über die 200-m-Kurzstrecke rückt Jan Daniel für Zissmann in den Vierer. Das zweite NRW-Boot wird in der Besetzung Andreas Schmidt, Paul Plocica, Niels Schnadt und Moritz Vaupel (Wuppertal) alle drei Strecken absolvieren.

In der Leistungsklasse der Damen tritt Sonja Krause im Einer-Kajak über alle vier Strecken gegen die nationale Konkurrenz an. Lara Daniel startet bei den Junioren im Einer-Kajak über 200 m, 1000 m und 6000 m. Im Zweierkajak wird sie mit Lisa-Marie Braun (KKM Köln) für die Renngemeinschaft NRW die 200 m, 500 m und 1000 m paddeln. Auch im Viererkajak startet Lara für Nordrhein-Westfalen.Achter ist Titelfavorit

Als amtierender Deutscher Meister im C8 sind die Erwartungen der Bochumer auch in diesem Jahr wieder hoch. Einzige Besonderheit ist, dass gleich zwei Achter-Canadier in den Medaillenkampf eingreifen wollen. Beide Achter-Canadier werden für die Renngemeinschaft NRW ins Rennen gehen.

Während das Boot in der Besetzung Stephan Breuing, Matthias Ebhardt, Markus Schulz, Paul Plocica, Simon Zissmann, Sebastian Deggenkolb (Wuppertal), Hennadiy Vorobyov, Tomasz Wylenzek und Steuermann Martin Krämer in München die Goldmedaille einfahren will, rechnet sich der zweite Achter mit Andreas Schmidt, Jan Daniel, Niels Schnadt, Jonas Becker (Schwerte), Vitali Wall, Marcel Hahn, Moritz Vaupel, Johannes Bady und Steuermann Hans-Martin Röse (alle Wuppertal) gute Chancen auf einen Platz auf dem Podest aus.