Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Wildcard für zweimalige Australian-Open-Siegerin Asarenka

Melbourne. Die zweimalige Australian-Open-Siegerin Victoria Asarenka hat eine Wildcard für das erste Grand-Slam-Turnier der Saison erhalten. Das teilten die Organisatoren in Melbourne mit.

Wildcard für zweimalige Australian-Open-Siegerin Asarenka

Victoria Asarenka gewann die Australian Open bereits zweimal. Foto: Kirsty Wigglesworth

Die ehemalige Weltranglisten-Erste aus Weißrussland hat wegen eines Sorgerechtsstreits um ihren kleinen Sohn zuletzt im Sommer in Wimbledon gespielt. Für die US Open und das Fed-Cup-Finale sagte Asarenka mit der Begründung ab, sie dürfe Kalifornien wegen des Streits auf richterliche Anordnung hin nicht verlassen. „Es war ein schweres Jahr für mich“, sagte Asarenka in der Mitteilung.

Die 28-Jährige erklärte, sie freue sich auf ihr Lieblingsturnier, das sie 2012 und 2013 gewinnen konnte. „Vikas momentane Lage ist natürlich sehr schwierig für sie. Wir haben angeboten, so gut zu helfen, wie wir können“, sagte Turnierdirektor Craig Tiley. Die Australian Open beginnen am 15. Januar. Zuvor wird Asarenka ebenfalls dank einer Wildcard beim WTA-Turnier im neuseeländischen Auckland antreten. In der Weltrangliste ist sie wegen ihrer langen Pause auf Platz 210 zurückgefallen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tennis

Kohlschreiber schlägt bei BMW Open in München auf

München. Tennisprofi Philipp Kohlschreiber freut sich schon jetzt auf seinen Start bei den BMW Open. Das sei ein Heimatturnier, sagte der 34-Jährige , „da versteht sich die Zusage fast von selbst. Ich bin immer wieder froh nach München zu kommen, denn das ist eines meiner Lieblingsturniere.“mehr...

Tennis

Deutsches Davis-Cup-Team in Australien ohne Mischa Zverev

Brisbane. Das deutsche Davis-Cup-Team muss beim Auswärtsspiel in Brisbane gegen Gastgeber Australien ohne Mischa Zverev auskommen. Der 30 Jahre alte Hamburger sagte für die Partie vom 2. bis 4. Februar krankheitsbedingt ab, teilte der Deutsche Tennis Bund mit.mehr...

Tennis

Ein Brite, eine Belgierin und Struff überraschen Down Under

Melbourne. Elise Mertens schlägt die Nummer vier der Setzliste, Kyle Edmund wirft den ATP-Weltmeister aus dem Turnier, Jan-Lennard Struff steht im Doppel-Halbfinale. Die Australian Open erleben einen Tag der Überraschungen - und Mischa Zverev muss eine Rekordstrafe zahlen.mehr...