Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

S04-Trainerkarussell nimmt Fahrt auf

Wilmots und Lewandowski sind Cheftrainer-Kandidaten

GELSENKIRCHEN Die Zeit drängt, und das Trainerkarussell nimmt beim FC Schalke 04 wieder deutlich an Fahrt auf. Der so hoch gehandelte Marc Wilmots wollte erst das Spiel seiner Belgier am Freitag in der EM-Qualifikation in Wales abwarten, bevor es etwas Konkretes zu vermelden gäbe. Doch zunehmend taucht der Name Sascha Lewandowski auf.

Wilmots und Lewandowski sind Cheftrainer-Kandidaten

Kandidaten als Schalker Cheftrainer: Marc Wilmots (l.), Sascha Lewandowski.

 Und so sehr sich alle bedeckt halten, leugnen mag es niemand, dass es längst schon eine mehr als lose Kontaktaufnahme gegeben hat, dass offenbar auch schon ein substanzielles Gespräch geführt worden ist.

"Das Feld ist bestellt"

Noch steht Sascha Lewandowski als Nachwuchs-Cheftrainer in Diensten von Bayer Leverkusen, doch diese Tage scheinen gezählt. „Das Feld ist bestellt bei Bayer“, sagte er kürzlich, „ich will jetzt wieder das machen, was ich am liebsten mache und am besten kann. Und das ist nun mal die tägliche Arbeit mit einer Mannschaft.“ Und obwohl er bei den Leverkusenern einen unbefristeten Vertrag hat, die Rheinländer würden ihm eine Freigabe nicht verweigern.

Marc Wilmots oder Sascha Lewandowski, zwei Lösungen, die beide ihren ganz eigenen Charme haben. Da der Eurofighter, der für unbändigen Einsatzwillen steht, für Emotionen, der die Herzen der Schalker gar nicht erst erobern müsste.

Wilmots mit glänzenden Ruf

Als Nationaltrainer der Belgier hat er sich einen glänzenden Ruf erobert, die Truppe, erfrischend jung, gilt schon jetzt als einer der Geheimfavoriten für die EM im nächsten Jahr in Frankreich, spielt schwungvoll und offensiv. „Willi“, den die Fans liebevoll, fast verehrend „Kampfschwein“ rufen, hätte einen riesigen Vertrauensvorschuss, auch wenn er noch keine Vereinsmannschaft trainiert hat.

Sascha Lewandowskis sportliche Vita liest sich da komplett anders. Wegen einer schweren Verletzung musste er schon als Jugendlicher mit dem Fußballspielen aufhören, seine Meriten als Trainer aber können sich durchaus sehen lassen. Zweimal mit dem VfL Bochum und einmal mit Bayer Leverkusen erreichte er das A-Jugend-Finale bei der deutschen Meisterschaft, seinen Trainerschein machte er mit der Note 1,5.

Duftmarke hinterlassen

Und auch im Seniorenbereich hinterließ er bei Bayer Leverkusen seine Duftmarke, gleich hinter Pep Guardiola hat er die höchste Siegquote in der Bundesliga. Die Sehnsucht auf Schalke nach einer jungen Mannschaft, die lebendigen Fußball spielt, ist riesig. Sascha Lewandowski, dem der Ruf eines gewieften Taktikers vorauseilt, könnte sie erfüllen.

GELSENKIRCHEN Sollte sich Schalkes Trainer-Wunschkandidat Marc Wilmots zum Wechsel zu den Königsblauen entschließen, muss der Bundesligist tief in die Tasche greifen. Wie die belgische Zeitung "Nieuwsblad" berichtet, kostet Wilmots zwei Millionen Euro, wenn er sofort zu einem anderen Verein wechselt.mehr...

Während Marc Wilmots schon vor Tagen von einer Anfrage der Königsblauen berichtete, überrascht es nicht unbedingt, dass Sascha Lewandowski, der in Bochum wohnt, auf Anfrage dieser Zeitung zu diesem Thema „keinen Kommentar“ abgeben möchte. Es gebe Gespräche mit Bundesligisten, mehr lässt er sich nicht entlocken. Es bleibt spannend – denn im Rennen auf Schalke ist nach unseren Informationen noch ein dritter Trainer-Kandidat.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sondierungen in Berlin

Optimismus und Skepsis nach Jamaika-Gesprächen

Berlin Jamaika ausloten, Tag zwei: FDP und Grüne wollten am Donnerstag bei ihrem Treffen bei Blumenkohlsuppe und Streuselkuchen nicht zu sehr in Verletzungen der Vergangenheit rumwühlen. Nebenbei rumort es aber ordentlich - vor allem im konservativen Lager.mehr...

Fußball: Champions League

FC Bayern schlägt Celtic Glasgow ohne Probleme

MÜNCHEN Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München hat den Einzug in das Achtelfinale der Champions League wieder fest im Visier. Die Münchner gewannen am Mittwoch am dritten Spieltag der Gruppe B daheim 3:0 (2:0) gegen Celtic Glasgow.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Politik

Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

Dresden (dpa) Bei der Bundestagswahl jubelte die AfD in Sachsen - und löste die CDU als stärkste Kraft im Freistaat ab. Nun zieht Regierungschef Tillich persönliche Konsequenzen. Seine CDU wird kalt erwischt.mehr...