Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

„Wilsberg“-Wiederholung gewinnt knapp gegen Wörner

Berlin. Auch in der Osterzeit sind Krimis gefragt. Selbst Wiederholungen punkten gegen die Konkurrenz.

„Wilsberg“-Wiederholung gewinnt knapp gegen Wörner

Karla (Natalia Wörner, r) bietet dem desertierten US-Sergeant Sean Miller (Angus McGruther) und seiner Freundin Lena Fischer (Mercedes Müller), Unterschlupf in der deutschen Botschaft. Foto: Roland Suso Richter/ARD Degeto

Knappe Niederlage für Natalia Wörner gegen Leonard Lansink: Der ARD-Krimi „Die Diplomatin“ mit Wörner als neuer Botschafterin in Prag kam um 20.15 Uhr auf 4,11 Millionen Zuschauer - der Marktanteil betrug 13,9 Prozent. Die „Tagesschau“ hatten allein im Ersten zuvor noch 6,00 Millionen Menschen (22,9 Prozent) gesehen.

Zeitgleich zur „Diplomatin“ um 20.15 Uhr interessierten sich 4,38 Millionen Menschen (14,8 Prozent) für den ZDF-Krimi „Wilsberg: 48 Stunden“, eine Wiederholung aus dem Jahr 2015, mit Lansink als Privatermittler, der den Mord an einem Wachmann aufklären musste.

Auf Platz drei setzte sich die RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ mit 3,28 Millionen Zuschauern (11,4 Prozent) durch. 1,65 Millionen Zuschauer (5,6 Prozent) entfielen auf den Animationsfilm „Kung Fu Panda 3“ auf Sat.1 und 1,36 Millionen (4,7 Prozent) auf die Vox-Komödie „Sister Act 2 - In göttlicher Mission“.

Das Duo Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf brachte es mit einer mehr als dreieinhalb Stunden langen Ausgabe der Reihe „Die beste Show der Welt“ auf ProSieben auf überschaubare 1,23 Millionen Zuschauer (4,7 Prozent) und der RTL-II-Science-fiction-Film „Serenity - Flucht in neue Welten“ auf 0,99 Millionen (3,4 Prozent).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fernsehen

Millionenpublikum für „Der Kommissar und das Meer“

Berlin. Das ZDF setzt auf Walter Sittler und findet mit ihm als Kommissar mit Abstand die meisten Zuschauer. Sat.1 punktet mit einer neuen Reportagereihe über reiche und arme Familien.mehr...

Fernsehen

Stefan Mross setzt auf Schlager und Senioren

Rust. „Immer wieder sonntags“ ist nach „Tatort“ und „Tagesschau“ eine der populärsten ARD-Sendungen am Sonntag. Moderator Stefan Mross trimmt die Show im Ersten auf Volksmusik und deutschen Schlager. Und findet immer sein Publikum - ähnlich wie der „ZDF-Fernsehgarten“.mehr...

Fernsehen

„Germany's Next Topmodel“ wird in Düsseldorf gekürt

Düsseldorf. Im Düsseldorfer ISS Dome steigt heute das Finale von Heidi Klums Castingshow „Germany's Next Topmodel“. Vier junge Mädchen konkurrieren um einen Modelvertrag und 100.000 Euro.mehr...

Tipp des Tages

Germany's Next Topmodel

Düsseldorf. Vier „Meedchen“ bestreiten das diesjährige Finale von „Germany's Next Topmodel“. Schon jetzt steht fest: Die Mitjuroren Thomas und „Michi“ waren wie Papas für sie. Und Heidi? Heidi ist Mama und Profi in einer Person. Und natürlich auch Mensch, nicht zu vergessen.mehr...

Tipp des Tages

Plötzlich arm, plötzlich reich

Berlin. „Macht Geld wirklich glücklich?“ Sat.1 glaubt, diese Frage mit einem neuen Reality-TV-Format beantworten zu können. Tränen der Freude und der Wut gibt es schon in der ersten Folge. Doch tiefschürfende Erkenntnisse bleiben aus. Kritiker sehen sogar Gefahren.mehr...