Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wimbledon ohne Dinah Pfizenmaier

Nach glatter Zwei-Satz-Niederlage

Nach dem Einzug in die 2. Runde der French Open in Paris bleibt der Bochumer Tennisspielerin Dinah Pfizenmaier der Einzug in der Hauptfeld der All English Championships in Wimbledon verwehrt. Die Nummer 139 der WTA-Weltrangliste unterlag in der 2. Runde der Qualifikation gegen die Französin Kristina Mladenovic mit 3:6 und 4:6.

WIMBLEDON

von Von Martin Jagusch

, 20.06.2012
Wimbledon ohne Dinah Pfizenmaier

Dinah Pfizenmaier erreichte in Astana das Viertelfinale und spielt jetzt in der Slowakei.

Im ersten Satz gaben sich die beiden Kontrahentinnen bis zum Stand von 2:3 aus Sicht von Pfizenmaier keine Blöße. Dann musste die Bochumerin jedoch ihren Aufschlag abgeben, postwendend gelang ihr jedoch das Re-Break. Einen erneuter Aufschlagverlust zum 3:5 konnte die in der Qualifikation an Position 21 gesetzte Bochumerin aber nicht mehr ausgleichen und musste Durchgang eins mit 3:6 abgeben.Break zum 4:5 Im zweiten Satz konnten Pfizenmaier und Mladenovic bis zum Stand von 4:4 ihre Aufschlagspiele halten, dann aber gab die Bochumerin ihr Aufschlagspiel "Zu-Null" ab. Das 4:5 war dann auch die Vorentscheidung. Die Französin gewann anschließend ihr nächstes Aufschlagspiel ohne Probleme und beendete damit Pfizenmaiers Traum vom Einzug in das Hauptfeld von Wimbledon.