Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Windows-Chef Terry Myerson verlässt Microsoft

Redmond. Der langjährige Windows-Chef Terry Myerson verlässt Microsoft in einem großangelegten Unternehmensumbau. Der Software-Riese wird in zwei neue große Bereiche aufgeteilt, wie Microsoft-Chef Satya Nadella ankündigte.

Windows-Chef Terry Myerson verlässt Microsoft

Terry Myerson scheidet bei Microsoft aus. Foto: Elaine Thompson/AP

Der eine wird sich auf Cloud-Dienste und künstliche Intelligenz konzentrieren, der andere auf „Erlebnisse“ und Geräte. Im letzteren Bereich wird auch die Windows-Software untergebracht. Myerson, der über 20 Jahre bei Microsoft war, hatte bisher die große Sparte geleitet, die für Windows und die Geräte von Microsoft wie die Surface-Tablets zuständig war.

Nadella arbeitete in den vergangenen Jahren daran, das Geschäft von Microsoft stärker über das Windows-Betriebssystem hinaus auszubauen, das einst den Grundstein für den Software-Konzern legte. Eine zentrale Marschrichtung dabei waren Cloud-Dienste, bei denen Software, Daten und Rechenkapazität aus der Internet-„Wolke“ bereitgestellt werden. Eine intelligente Cloud und intelligente Geräte würden die nächste Phase der Innovationen bestimmen, schrieb Nadella jetzt in einer E-Mail an die Mitarbeiter.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Netzwelt

T-Systems will mit Neuausrichtung wieder wachsen

Hannover. Lange hat sich T-Systems auf das Outsourcing spezialisiert, doch das Geschäft schwächelt. Die Anforderungen der Kunden haben sich gewandelt. In seinem ersten offiziellen Auftritt verkündet der neue Chef Adel Al-Saleh in Hannover nun seine Pläne für einen Kurswechsel.mehr...

Netzwelt

Bericht: Amazon arbeitet an Robotern fürs Zuhause

Seattle. Nach Robotern für seine Warenhäuser nimmt Amazon laut einem Medienbericht auch die Automatisierung von Haushalten in Angriff. Prototypen der Heim-Roboter könnten sich „wie selbstfahrende Autos“ eigenständig von Raum zu Raum bewegen, schrieb der Finanzdienst Bloomberg.mehr...

Netzwelt

Apple modernisiert Roboter zum Zerlegen von iPhones

Cupertino. Apple hat sein Roboter-System für das Recycling ausgemusterter iPhones in zweiter Generation modernisiert. Das neue Modell „Daisy“ kann bis zu 200 iPhones pro Stunde zerlegen, wie Apple mitteilte.mehr...