Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Winterkataloge: Mehr Ägyptenreisen, mehr Fernziele

Hamburg (dpa/tmn) Der Sommer ist noch lange nicht vorbei, doch in den Reisebüros sind sie schon angekommen: die Winterkataloge der Veranstalter. In den Broschüren für die Saison 2008/09 stellen die Unternehmen wieder Bewährtes, aber auch viele neue Angebote vor.

/
Neuer Schwerpunkt: FTI legt zur Wintersaison erstmals einen Lateinamerika-Katalog auf, zum Beispiel mit Urlaub in Rio de Janeiro. (Bild: FTI/dpa/tmn)

Winterurlaub in den Bergen: Die TUI bietet ihre «Schneegarantie» für vielen Hotels in den Alpen diesmal bis in den April hinein an. (Bild: TUI Deutschland/dpa/tmn)

Rückkehr an den Nil: Öger Tours hat in der Wintersaison nach einigen Jahren Pause auch Ägypten-Reisen wieder im Programm. (Bild: Öger Tours/dpa/tmn)

Hier ein Überblick zu den Programmen wichtiger Reiseanbieter:

TUI: Stark ausgebaut werden die Möglichkeiten für Individualgäste - fast alle 6700 TUI-Hotels sind jetzt auch tageweise und ohne eine vom Veranstalter organisierte Anreise buchbar. Die Häuser lassen sich allerdings auch mit Mietwagen sowie mit Flügen zu 135 Zielen weltweit kombinieren. Neu ist ein «grüner Katalog» mit umweltfreundlichen Reisen, der nur im Internet veröffentlicht wird. Bis zum 19. April verlängert wird die «Schneegarantie»: Urlauber können bei insgesamt 163 Hotels kostenlos umbuchen, wenn eine Woche vor Anreise weniger als drei Viertel der Lifte im gebuchten Skigebiet in Betrieb sind.

NECKERMANN: Auch hier gibt es mehr «Reise-Bausteine» als früher sowie mehr Möglichkeiten, bei der Urlaubsdauer vom Wochenrhythmus abzuweichen. Neu ist das Programm «Gesund & Glücklich», das Erholung mit gesunder Ernährung und etwas Sport kombiniert; angeboten wird es zum Start aber nur in vier Hotels. Mehr Auswahl bekommen Wintergäste in den Emiraten am Persischen Golf. Cluburlaub der Marke «Xperience» gibt es jetzt auch in einem Fernziel: der Dominikanischen Republik.

ITS/JAHN REISEN/TJAEREBORG: Die Rewe-Pauschaltouristik setzt ebenfalls auf mehr Individualität. Bei Tjaereborg können jetzt bei 600 Hotels Flüge und Hotels zu tagesaktuellen Preisen individuell zusammengestellt werden. ITS baut das Angebot für Familien, Singles, und Alleinreisende mit Kind aus und bietet mehr Frühbucherrabatte. Jahn Reisen hat erstmals die Kapverdischen Inseln im Programm, in Thailand und Vietnam stehen mehr Hotels zur Auswahl.

DERTOUR/MEIER'S WELTREISEN/ADAC REISEN: Das Winterprogramm wurde bei den drei Bausteinmarken der Rewe Touristik mit einem zusätzlichen Katalog ausgeweitet. Als neue Destination hat Meier's Weltreisen Nord-Sulawesi in Indonesien im Programm, außerdem gibt es mehr Angebote für Familien. Neu bei Dertour sind unter anderem ein Besuch des Wiener Opernballs und eine Drei-Länder-Reise durch Südamerika. Frühbucher bekommen Rabatte von bis zu 30 Prozent. An acht Flughäfen gibt es zudem die Möglichkeit, das Auto günstig abzustellen.

ALLTOURS: Die Nummer vier der Branche hat ihr Winterprogramm gleich um 17 Prozent auf jetzt 722 Hotels vergrößert. In den neuen Katalogen fällt vor allem das erstmals dort vertretene USA-Ziel Florida auf: Im «Sunshine State» ist Badeurlaub ebenso buchbar wie eine Mietwagen-Rundreise. Mit einem Anteil von gut einem Drittel aller Hotels bilden die Kanarischen Inseln den Programm-Schwerpunkt. Erweitert wurde die Hotelauswahl außerdem in Ägypten und Thailand.

FTI: Wie Alltours hat auch FTI seien Katalogumfang zweistellig erhöht: Hier gibt es 12 Prozent mehr Reisemöglichkeiten als im Winter 2007/08. Größer geworden ist das Hotelprogramm etwa in der Türkei, in Nordafrika, den USA und Thailand. Erstmals vertreten sind acht Länder in Lateinamerika, denen ein eigener Katalog gewidmet wird: Von Chile über Brasilien bis Ecuador stehen 214 Hotels und 37 Rundreisen zur Wahl. Weitere neue Ziele sind der Ort Taba auf der Halbinsel Sinai sowie die Karibikinseln St. Lucia, Barbados, Antigua und Tobago.

ÖGER TOURS: Der Türkei-Spezialist bringt nach einigen Jahren Pause Urlauber auch wieder nach Ägypten: Im «Land der Pharaonen» stehen 33 Hotels und zwei Nil-Schiffe zur Auswahl. Stärker als früher setzt Öger dabei vor allem auf hochwertige Häuser von Anbietern wie Hilton, Mövenpick und Steigenberger. Leicht ausgebaut wird die Fernstrecke: Mehr Hotels gibt es in Thailand und Mexiko, auf Kuba und Mauritius. Die zu Malta gehörende Insel Gozo ist erstmals im Winter buchbar.

AIRTOURS: Die TUI-Luxusmarke setzt noch stärker auf die absoluten Top-Hotels - und auf eine Kundschaft, die sich einen Aufenthalt dort leisten kann. Das Portfolio wurde im Vergleich zum Winter 2007/08 um etwa ein Viertel auf 1500 Häuser reduziert. Das erste Hotel auf der künstlichen Insel «The Palm Jumeirah» bei Dubai gehört ebenso zu den Neuheiten wie die afrikanischen Reiseziele Mosambik und Sansibar.

THOMAS COOK REISEN: Die Premiummarke des Thomas-Cook-Konzerns setzt nicht zuletzt auf Rundreisenprogramme: Gleich 38 neue Touren weltweit sind in den zwölf Katalogen enthalten, darunter Reisen nach Bolivien und Nepal. Erstmals in einer Wintersaison ist Urlaub auf der Insel Taiwan, in Mosambik oder auch in Portugal buchbar. Aufgestockt wurde zudem die Auswahl im Golf- und im Städtereisen-Katalog, der 22 weitere Zielorte von Helsinki bis Nizza enthält. Bei Kreuzfahrten hat Thomas Cook Reisen neu die Dubai-Touren der «Aidadiva» im Programm.

CHINA TOURS: Für die Saison nach den Olympischen Spielen in Peking hat der Länderspezialist erstmals ein eigenständiges Winterprogramm aufgelegt - bisher gab es immer Ganzjahreskataloge. Insgesamt 14 Reiserouten stehen zur Auswahl. Auch die Tibet-Touren werden wieder angeboten, die nach den Unruhen im Frühling ausgesetzt worden waren.

CANUSA: Der Nordamerika-Spezialist rechnet - auch wegen des guten Wechselkurses - mit einem starken Interesse an Skireisen nach Kanada und in die USA. Erweitert wurden die Angebote für Frühbucher und die Auswahl günstiger Skipässe: Vier Tage kosten dabei zum Teil 99 Euro.

SCHAUINSLAND: Bei Fernreisen geht der Anbieter aus Duisburg in die Vollen: Die Zahl der buchbaren Flüge etwa nach Mexiko, Thailand und in die Karibik ist um 50 Prozent gewachsen. Mit neuen Hotels sowie weiteren Nil-Schiffen wurde auch hier das Ägypten-Angebot erweitert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Reisen

Spektakuläre Landschaften auf der Bundesgartenschau 2007

Gera/Ronneburg (dpa/gms) - «Spektakulär» ist für die diesjährige Bundesgartenschau nicht übertrieben. Um sich der Faszination Natur hinzugeben, sollten sich Besucher deshalb zwei Tage Zeit nehmen.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im niederländischen Keukenhof eröffnet im März

Köln (dpa/tmn) Für Gartenliebhaber öffnet der Keukenhof in den Niederlanden am 20. März wieder die Tore zu seiner alljährlichen Blumenschau. Das teilt das Niederländische Büro für Tourismus in Köln mit.mehr...

Leben : Reisen

Blumenalleen und Irrgärten auf Jersey besichtigen

St. Helier (dpa/tmn) Auf der englischen Kanalinsel Jersey öffnen von April bis August wieder viele Privatgärten ihre Tore für Besucher. Jeweils sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr stehen sie zu einem Spaziergang ein, teilt das Tourismusbüro der Insel in St. Helier mit.mehr...

Leben : Reisen

Belgischer Blumenteppich erstmals in Prag

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Ein farbenprächtiges Spektakel bietet sich Pragbesuchern am ersten Septemberwochenende: Ein Teppich aus Hunderttausenden Begonienblüten wird von 3. bis 5. September den Altstädter Ring bedecken.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im Keukenhof: Liebesgrüße aus Russland

Köln (dpa/tmn) Unter dem Motto «From Russia with Love» steht in diesem Frühjahr die Blumenschau im Keukenhof in den Niederlanden. Zu sehen gibt es unter anderem ein großes Blumenmosaik, das die Basilius-Kathedrale in Moskau zeigt.mehr...

Leben : Reisen

In Zuiderwoude und anderswo: Zum Tee in den Garten

Zuiderwoude (dpa/tmn) Nicht jeder denkt bei Urlaub in den Niederlanden gleich an Tee trinken. Aber Möglichkeiten dazu gibt es mehr als genug, oft mitten im Grünen. Die Teekultur unseres Nachbarlandes lässt sich fast immer mit dem Fahrrad entdecken.mehr...