Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wird Spandau das neue Berliner Trendviertel?

Berlin. Erst Friedrichshain und Kreuzberg, dann der Wedding, jetzt vielleicht Spandau? In Berlin geht die Suche nach dem nächsten Trendviertel weiter.

Wird Spandau das neue Berliner Trendviertel?

Menschen besuchen das Lichterfest auf der Zitadelle Spandau. Foto: Rainer Jensen

In Berlin gibt es zwei beliebte Smalltalk-Themen: Immobilien und welches Viertel als nächstes den Titel „Szene-Viertel“ bekommen könnten. Kreuzberg und Friedrichshain, das war einmal. Auch Neukölln und der Wedding sind schon durchgehechelt, mit unterschiedlicher Durchschlagskraft.

Jetzt geht es weiter raus - nach Spandau. Wirklich? Ein Indiz: Teenager tragen T-Shirts mit dem Slogan „Straight outta Spandau“. Ob der YouTuber HandOfBlood, Musiker wie Oli P. und Bela B. oder Florida Eiscreme: Wer oder was nicht alles aus dem Bezirk im äußersten Westen der Hauptstadt kommt! Der „Tagesspiegel“ meinte über Spandau: „Du kannst so hässlich sein, bist aber eigentlich gar nicht so übel“. Der Sender Deutschlandfunk Kultur fand bei einem Streifzug durch den vermeintlich öden Bezirk einiges Interessantes. Und für Konzerte in der Spandauer Zitadelle steigen die Berliner ohnehin mal in die U-Bahn-Linie 7.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben

Sind Merveilleux-Törtchen die neuen Macarons?

Berlin/Lille. Die Merveilleux gibt es zwar schon seit Mitte der 80er Jahre, jetzt aber ist die Köstlichkeit aus Frankreich im Aufwind. Auch in Berlin lässt sich die „süße Luft“ naschen.mehr...

Leben

Royale Geschenktüten sind ein Vermögen wert

London. Der Inhalt ist nicht besonders spektakulär, aber für royale Fans sind die Geschenktüten von der Traumhochzeit ein Muss. Und dafür ist manch einer bereit, tief in die Tasche zu greifen.mehr...

Leben

Protest gegen Properes: die Kleider der 68er

Hamburg. Auch modisch war 1968 ein tiefer Einschnitt. Alles Adrette galt als bürgerlich. Hippiekleider, lange Haare und Etno-Schmuck zeugten von einer Sehnsucht nach Freiheit.mehr...