Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wirtschaftsminister Altmaier hält an Standort Bonn fest

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat den Verbleib seines Ministeriums in Bonn zugesagt. Bei seinem Antrittsbesuch in Bonn habe er am Dienstag die Bedeutung der Präsenz in der Bundesstadt unterstrichen, sagte Altmaier am Dienstag in Düsseldorf. Er habe den 300 Mitarbeitern versichert, dass es in seiner Amtszeit nicht zu einer Reduzierung des Personals kommen werde. Der Status von Bonn als Bundesstadt müsse auch ausgefüllt werden „durch eine ausreichende Bundespräsenz“. Dafür habe er sich in all seinen Funktionen in der Bundesregierung in den vergangenen Jahren eingesetzt.

,

Düsseldorf

, 27.03.2018
Wirtschaftsminister Altmaier hält an Standort Bonn fest

Peter Altmaier (CDU). Foto: Rolf Vennenbernd

Altmaier will dem Wirtschaftsministerium in Bonn sogar zusätzliche Aufgaben übertragen. Es solle international Werbung für die Bedeutung der sozialen Marktwirtschaft machen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat seinen ersten Dienstsitz in Berlin, seinen zweiten in Bonn.