Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Wohnen in Dortmund

Wohnen in Dortmund

Viele glauben: Mit dem Tod des Mieters endet das Mietverhältnis. Ein Trugschluss. Und im Zeitalter von Singles ein zunehmendes Problem. Für Vermieter, aber auch für Erben. Von Gaby Kolle

Ruhr Nachrichten Datenschutz

Anonymer Wohnen: Aufregung um Klingelschilder an den Mieter-Türen

Es klingt wie eine Posse, ist aber schon Realität: Aus Datenschutzgründen schraubt eine Wiener Wohnungsgesellschaft die Klingelschilder ab - und sorgt damit auch in Dortmund für Aufregung. Von Gaby Kolle

Ruhr Nachrichten Schutt statt Spielfläche

Posse im Klinikviertel: Anwohner warten seit Monaten auf versprochenen Spielplatz

Statt eines versprochenen Spielplatzes blicken die Nachbarn der Friedrichstraße auf Bauschutt. Und auf eine geschützte Kastanie, die mittlerweile kaputt ist. Das Bauunternehmen schweigt. Von Michael Nickel

Ruhr Nachrichten Dortmunder Wohnungsmarkt

Dogewo-Chef: „Wir können nicht erfüllen, wofür wir gegründet wurden“

Über 16.000 Wohnungen vermietet die Dogewo in Dortmund, sie ist größter Wohnungsanbieter in der Stadt. Ein Gespräch mit Dogewo-Chef Klaus Graniki über Fehler, Mondpreise und renitente Mieter. Von Tobias Grossekemper

Ruhr Nachrichten Renovierungs-Startup

Dortmunder Startup „Myster“ macht die Wohnungseinrichtung digital

Ein Dortmunder Startup schickt sich an, die Handwerker-Szene aufzumischen. Mirco Grübel heißt der Mann, der mit seinem „Myster“ durchstarten will. Von Britta Linnhoff

Ruhr Nachrichten Neues Innenstadt-Wohngebiet

Wie sollen die Straßen im Kronprinzenviertel heißen? Eine Frau hat schon eine Idee

Bis das neue Kronprinzenviertel mit seinen 630 Wohnungen steht, werden noch ein paar Jahre vergehen. Um die zukünftigen Straßennamen hat sich eine Dortmunderin schon jetzt Gedanken gemacht. Von Michael Nickel

Ruhr Nachrichten Immobilien-Messe Expo Real

Vorzeigeprojekte am Hafen und auf Phoenix-West sollen internationale Investoren anlocken

Auf der Immobilienmesse Expo Real hat die Stadt Dortmund für Investitionen im Norden der Stadt und mit den hochfliegenden Plänen an den Phoenix-Hochöfen geworben. Auch anderswo tut sich was. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Wohnungsbau

Bauprojekt soll 90 Mietwohnungen im Herzen von Aplerbeck schaffen

Neue Wohnprojekte für die südlichen Stadtteile: In Aplerbeck an der Marsbruchstraße sollen in absehbarer Zeit 90 Mietwohnungen entstehen. Und in Benninghofen sogar ein ganzes Quartier. Von Gregor Beushausen

Ruhr Nachrichten Weniger Konsum

Die Dortmunderin Gabi Raeggel (57) lebt minimalistisch

Gabi Raeggel besitzt nur Dinge, die sie braucht. Sie hat kein Auto, keinen Kleiderschrank, keinen Fernseher. Die 57-Jährige ist Minimalistin. Eine Lebensform, die immer mehr Zuspruch findet. Von Jana Klüh

Auf dem Gelände der ehemaligen Kronen-Brauerei hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan. Bald soll noch ein Hotel entstehen. Das aber könnte zum Ärgernis für Anwohner werden. Von Michael Nickel

Am 16. September können am Tag des offenen Wohnprojekts wieder mehrere gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte besichtigt werden. Davon gibt es immer mehr in Dortmund.

Die LEG-Mieter sind stark verunsichert, weil die Sozialcharta ausgelaufen ist, sagt der Mieterverein. Sprecher Tobias Scholz erklärt, was die Mieter jetzt wissen müssen.

Ruhr Nachrichten Mehrfamilienhäuser geplant

Anwohner planen weitere Schritte gegen Bauklötze in ihrer Einfamilienhaus-Siedlung

Die Idylle in einer Siedlung in Dortmund-Oespel ist gestört. Mitten hinein sollen zwei Mehrfamilienhäuser gebaut werden. Auch die neuesten Entwicklungen können die Gemüter nicht beruhigen. Von Beate Dönnewald

Ruhr Nachrichten Ärger um Bau-Projekt

Anwohner lehnen neues Wohngebiet am Lennhof in Menglinghausen strikt ab

Es geht um ein Stück Idylle in Menglinghausen. In direkter Nachbarschaft des Rüpingsbaches soll gebaut werden – irgendwann. Was die Verwaltung begrüßt, lehnen die Anwohner jedoch strikt ab. Von Jörg Bauerfeld

Ruhr Nachrichten Wohnen in Hörde

Mehrgenerationen-Wohnprojekt belebt bald die Emscherpromenade

Der Stadtteil Hörde bekommt ein neues Gemeinschaftswohnprojekt. „WIR Auf der Kluse“ nennt sich die Gruppe, die an der Emscher neue Wohnhäuser baut. Der Ort hat eine Vorgeschichte. Von Felix Guth

NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach verschaffte sich einen Eindruck von der laufenden Modernisierung im Quartier an der Westerfilder Straße. Kritik kommt vom Mieterverein. Von Peter Wulle

Intown hat am Dienstag der Stadt seine Pläne für den Dorstfelder Hannibal vorgestellt. Die sind überraschend konkret. Laut Stadt will der Betreiber den Hannibal bis 2020 komplett neu gestalten. Von Dennis Werner

Ruhr Nachrichten Aldi-Neubau in Marten

Martener Forum will mit Unterschriftenaktion Wohnungen retten

Der geplante Aldi in Marten hat schon viele Kontroversen ausgelöst. Das Martener Forum reagiert mit einer Unterschriftenaktion. Über 500 Unterschriften gibt es schon - auch zwei prominente. Von Beate Dönnewald

Nachdem Intown die Räumung des Hannibals 2017 als unnötig dargestellt hat, reagiert der Mieterverein scharf. Der rote Faden des Unternehmens sei es, die Schuld immer anderen zu geben. Von Tobias Grossekemper, Christoph Klemp

Ruhr Nachrichten Geräumter Hannibal

Sanierungsplan für den Wohnkoloss Hannibal soll vorgestellt werden

Für Intown-Chef Sascha Hettrich war die Räumung des Hannibals überflüssig. Die Brandschutzmängel nennt er „nicht relevant“. Jetzt will sein Unternehmen Millionen in den Koloss investieren. Von Tobias Grossekemper, Christoph Klemp

Ruhr Nachrichten Wohnen im Kaiserstraßenviertel

Investor will ein neues „Kaiser-Quartier“ hochziehen

Seit dem Ende der Netto-Filiale hat sich das Grundstück an der Kreuzung Klönnestraße/Kaiserstraße nahe der Funkenburg in eine Brachfläche verwandelt. Das soll sich ab Oktober ändern. Von Gregor Beushausen

Ruhr Nachrichten Drohende Mieterhöhung

Was tun, wenn der Vermieter einfach mehr Geld will? Ein Erfahrungsbericht

In Dortmund steigen die Neumieten so stark wie nirgendwo in NRW. Doch was, wenn der eigene Vermieter deswegen mehr Geld will? Unserem Autor ist das passiert. Er fragte sich: Darf der das? Von Thomas Thiel

Eigentlich hatten die Oespeler Siedler, die den Bau von zwei Mehrfamilienhäuser verhindern wollen, auf die Unterstützung der Stadt gehofft. Verständnis gibt es nun von ganz anderer Seite. Von Beate Dönnewald

Lange Zeit war es still um den umstrittenen Bebauungsplan „Lü 181 Rhader Hof“ in Bövinghausen. Nun gibt es neue Erkenntnisse – in Form eines Altlasten- und Bodengutachtens. Von Beate Dönnewald

So viel wie rund um die Kaiserstraße ist in wenigen Stadtvierteln los. Eine Übersicht darüber, wie weit die Bauprojekte zwischen Kronprinzenviertel und Klönnestraße gediehen sind. Von Felix Guth

Ruhr Nachrichten Zwangsversteigerungen in Dortmund

Wenn Immobilien unter den Hammer kommen: Was Bieter wissen müssen

Jedes Jahr kommen in Dortmund rund 100 Wohnungen und Häuser unter den Hammer. Schnäppchen sind bei den Zwangsversteigerungen kaum noch zu machen. Und doch sind diese Immobilien derzeit heiß begehrt. Aber Von Peter Wulle, Gregor Beushausen

Bilanz und Ausblick des Spar- und Bauvereins

Rekord bei Investitionen im Jubiläumsjahr

Der Spar- und Bauverein investiert aktuell so viel wie noch nie in seiner Geschichte. Dabei will die Wohnungsgenossenschaft aber ihren traditionellen Prinzipien treu bleiben. Besonders der historische Von Oliver Volmerich

Projekt Wichlinghofen geht mit großen Schritten voran

Ein kleiner Stadtteil soll Modell für andere werden

Ein Dorf ist im Aufbruch: In Wichlinghofen ist ein wichtiger Schritt zur Gestaltung der Zukunft des kleinen Stadtteils gemacht worden. Das Projekt soll bald Modellcharakter für andere Orte in Dortmund haben. Von Felix Guth

Ärger im Kreuzviertel über ein „Efeu-Massaker“

Dogewo verteidigt Vorgehen beim Kahlschlag

Gartenbauer entfernten in einem Hinterhof an der Lindemannstraße im Kreuzviertel im Auftrag des Wohnungsunternehmens Dogewo21 großflächigen Efeu an einer Hauswand. Die Mieter wundern sich nicht nur über Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Das zähe Ringen um das Horrorhochhaus

Wie aus der Kielstraße 26 ein Geisterhaus wurde

Wie eine Trutzburg aus Beton hebt sich das „Horrorhochhaus“ Kielstraße 26 in den Himmel. 2002 als Musterbeispiel einer völlig missglückten Privatisierung zugemauert, sollte der Klotz längst abgerissen sein. Von Gregor Beushausen

Siedler in Oespel wehren sich gegen Mehrfamilienhäuser

Bürger-Protest gegen „Riesenklötze“ in Eigenheim-Siedlungen

Viele Siedler in Oespel sind aufgewühlt: Zwei alte Siedlungshäuser sollen abgerissen und durch Mehrfamilienhäuser ersetzt werden. Dagegen wehren sie sich nun. Von Beate Dönnewald

Mieter klagen über Mängel in Sozialwohnungen

Schimmel, Ratten und defekte Energieanlagen

Wenn öffentlich geförderte Wohnungen mit niedrigen Mieten gebaut werden, ist das erst einmal eine gute Sache. Doch was passiert, wenn es Mängel an den Wohnungen gibt und sich niemand kümmert? Ein solcher Von Felix Guth

Bauarbeiten für Berswordt-Quartier haben begonnen

Vivawest übernimmt 222 neue Wohnungen im Kreuzviertel

Die Bauarbeiten für neues Wohnquartier an der Berswordtstraße mit mehr als 580 Wohnungen und Appartements haben begonnen. Inzwischen steht auch fest, wer Vermieter der Wohnungen gleich neben der BVB-Zentrale ist. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Der Phoenix-See und der Wandel in Hörde

Wasser findet seinen Weg

Im Dortmunder Stadtteil Hörde entstand mit dem Phoenix-See einer der bedeutendsten Stadtumbauprozesse der deutschen Gegenwart. Wer hier unterwegs ist, stößt immer wieder auf eine Frage: Was bleibt, wenn Von Felix Guth, Tobias Grossekemper, Thomas Thiel

Wohnprojekt am Winterkampweg in Eving

Inklusives und Generationen übergreifendes Wohnen

Am Winterkampweg in Eving will der Verein Mosaik ein inklusives und Generationen übergreifendes Wohnprojekt realisieren. Noch werden Mitstreiter und Mitbewohner gesucht. Von Oliver Volmerich

Eine Mieterinitiative kritisiert das Vorgehen bei Sanierungsarbeiten an Wohnhäusern der LEG in der Damaschkestraße und Felkestraße. Für das Düsseldorfer Wohnungsunternehmen sind die Vorwürfe nicht neu. Von Johannes Franz, Uwe von Schirp

Vonovia modernisiert in Westerfilde

Immobilienunternehmen bringt Farbe ins Quartier

Die Vonovia modernisiert ihren Bestand in Westerfilde aufwendig. Auf die Fassaden will das Immobilienunternehmen Motive berühmter Maler aufbringen lassen. Und auch einige Mieter sollen auf den Außenwänden Von Nils Heimann

Den sozialen Wohnungsbau anzukurbeln, ist ein wichtiges Anliegen der Stadt Dortmund. Doch Verwaltung und Politik fürchten, dass der Elan der Investoren dabei ausgerechnet durch die Wohnungsbau-Förderung Von Oliver Volmerich

Wasser tropft von der Decke, Wände in den Wohnungen sind aufgestemmt: Bei einigen Bewohnern des Caritas-Wohn- und Pflegezentrums St. Josef in Dortmund-Derne herrscht Unmut. Sie leben auf einer Baustelle Von Andreas Schröter

Mitte Februar will die Besitzerfirma Intown den Hannibal-Komplex endgültig abriegeln. Die Frage ist, ob das so einfach geht. Und natürlich stellt sich die Frage, wie es mit den 412 Wohnungen insgesamt Von Tobias Grossekemper

Gut vier Monate nach der Räumung des Hannibals II soll der Hochhauskomplex in den kommenden Wochen geschlossen werden. Auch Mieter mit einem gültigen Mietvertrag werden laut Mieterverein Dortmund dann Von Tobias Grossekemper

An der Deggingstraße in Dortmund sollen sieben Mehrfamilienhäuser entstehen. Vor der Entscheidung der Bezirksvertretung Innenstadt-Ost am Dienstag (23.1.) stand aber erst einmal eine Bürgerinfo an, in Von Rüdiger Barz, Michael Nickel

In den 934 Wohnungen der Clarenberg-Hochhaussiedlung in Hörde modernisiert die LEG den Brandschutz. Betroffen sind auch die Versorgungsschächte, die durch die Etagen führen. Ein anderer Wohn-Gigant, der Von Peter Bandermann

An der Godefriedstraße in Wellinghofen ist die Stimmung im Keller. Und der Keller ist voller Wasser. Mit Beginn der Kernsanierung mehrerer Häuser wird das umstrittene Bauprojekt Realität. Die Bewohner finden harte Worte. Von Felix Guth

Einen langen Jahreswechsel ohne Strom mussten LEG-Mieter mit zwei kleinen Kindern in Dortmund erleben. Der Notruf der Wohnungsgesellschaft versprach bereits an Tag eins schnelle Hilfe. An Tag drei wartete Von Susanne Riese

Die Adresse Wilhelm-Schmidt-Straße 18 haben die Heizungsmonteure, die für die LEG Immobilien AG Reparaturen durchführen, längst im Navi gespeichert. Zuletzt waren sie dort wieder mehrfach im Einsatz. Von Fabian Paffendorf, Felix Guth

Drei Monate nach der Räumung des Hannibals II in Dorstfeld zeichnet sich ab, dass der Gebäudekomplex weiter gegen die Wand gefahren wird. Bis zum 29. Dezember soll laut dem Versorger DEW21 die Wasserzufuhr Von Tobias Grossekemper

„Stille Nacht, eisige Nacht“ – fünf Tage blieb die Heizung kalt am Oskar-Wachtel-Weg in Dorstfeld. Seit Dienstagmittag läuft die Anlage im Vonovia-Gebäude wieder. Aber wie lange? Von Uwe von Schirp

Eine „Schicksalsgemeinschaft“ im Abwassersystem sorgt bei den Eheleuten Himmert für Umstände, die zum Himmel stinken. Mitverantwortlich sei die Wohnungsgesellschaft Vonovia, die sich an der Lösung nicht beteiligen will. Von Johannes Franz

Lange lag die Baustelle im Ortskern von Aplerbeck still vor sich hin. Jetzt geht es dort, wo das alte Kaufhaus Weber stand, weiter. Die Baulücke wird jetzt endlich geschlossen, die Baugenehmigung liegt vor. Von Jörg Bauerfeld

Bald drei Monate ist es her, dass 752 Mieter aus dem Hannibal in Dorstfeld ausziehen mussten. Weihnachten verbringen viele von ihnen in Unterkünften der Stadt. Die bemüht sich um die Mieter – erntet aber auch Kritik. Von Michael Schnitzler

Seit Wochen macht die Heizung eines Vonovia-Mehrfamilienhauses Probleme, Mieter frieren in ihren Wohnungen. Für die Lösung des Problems müssten die Mieterinnen Heide und Inge Kämper ihre Wohnung räumen.

Das Ärgernis wiederholt sich ständig: Regelmäßig liegt an den Straßen der Märchensiedlung Sperrmüll herum. Zumindest teilweise stammt es wohl von Umzügen. Vermieter LEG hofft auf die Mithilfe ihrer Mieter, Von Tobias Weskamp

„Heinig-Winkel“ im Neubaugebiet Luisenglück

Kik-Gründer Heinig wünscht sich eine Straße in Hombruch

Die Unternehmerfamilie Heinig wünscht sich, dass eine Straße in Hombruch nach ihr benannt wird, weil sie hier viel Geld investiert. Die Idee der Gründer des Textilunternehmens Kik löst Diskussionen aus. Von Felix Guth

Seit die Temperaturen sinken, gibt es an der Wilhelm-Schmidt-Straße Probleme mit der Heizung. Hauseigentümer LEG Immobilien gibt seit Wochen an, mit Hochdruck an einer Lösung zu arbeiten. Doch immer wieder Von Felix Guth

Das 101 Jahre alte Seniorenheim an der Schützenstraße wird trotz seines besonderen Charmes abgerissen. Das war die schlechte Nachricht, die der Geschäftsführer der städtischen Seniorenheime, Martin Kaiser, Von Gaby Kolle

Im Kirchlinder Steinfurtweg 4 frieren die Mieter eines Mehrfamilienhauses. Etwa die Hälfte der 18 Parteien ist betroffen. Seit Oktober schon. Es ist bereits der zweite Heizungsausfall in einem Vonovia-Haus Von Uwe von Schirp

Alte Berufskollegs am Westfalenpark

Auf diesem Parkplatz entsteht ein neues Wohnquartier

Es ist ein Brachgrundstück in bester Lage, direkt am Rande des Westfalenparks: der ungenutzte Parkplatz der früheren Berufskollegs an der Sckellstraße. Seit Jahren ist schon geplant, dort ein neues Wohnquartier Von Oliver Volmerich

Das ging schnell: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang hat den Streit mit einer Ex-Nachbarin nur einen Tag nach dessen Bekanntwerden aufgelöst. Die Bäume, die von seinem Grundstück in die Hecke der Lücklembergerin Von Felix Guth

Christel Koch, Ex-Nachbarin von BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang, ist sauer auf den Fußballer. Es geht nicht um die Formkrise oder Eskapaden außerhalb des Platzes. Sondern darum, dass der Fußballer Von Felix Guth

Gabriele Fuhr muss in ihrer Wohnung eine Fleecejacke tragen. Seit vier Wochen ist ihre Heizung im Vonovia-Haus aus. Damit ist sie in diesem Herbst wohl kein Einzelfall. Oder doch? Von Bastian Pietsch, Uwe von Schirp

25 Prozent weniger Baugenehmigungen

Wohnungsbau in Dortmund bleibt unter den Erwartungen

Der erhoffte und auch dringend nötige Boom beim Wohnungsbau in Dortmund ist noch nicht in Sicht. Das zeigen Zahlen, die das Statistische Landesamt IT.NRW jetzt vorgelegt hat. Sie bieten eine wenig erfreuliche Von Oliver Volmerich

Politiker fordern oft eine schnellere Digitalisierung. Irma Reiswich wäre schon froh, wenn sie nach vier Monaten endlich Telefon und Internet bekäme. Woran das liegt, dafür gibt es verschiedene Erklärungen. Von Uwe Brodersen

Mit Koffern und Schlafsäcken zogen Mieter des geräumten Hannibal-Hochhauses in Dorstfeld am Samstag zu einer Kundgebung vor das Dortmunder Rathaus. Sie fühlen sich im Stich gelassen. Von Gaby Kolle

Dogewo verwüstete Garten

Kinder müssen im Bauschutt spielen

Bei der Gartensanierung in einer Wohnsiedlung für kinderreiche Familien hat die Dogewo eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Ohne Ankündigung. Die Mieter sind entsetzt. Von Falko Bastos

In der Clarenberg-Siedlung im Dortmunder Süden saß ein schwerkranker Rentner einen Monat lang in einer Wohnung ohne Heizung. Für ihn war das ein großes Problem. Für seinen Vermieter LEG eher nicht. Von Felix Guth

Seine besten Zeiten als Wohnhaus hat das Gebäude an der Missundestraße 80 lange hinter sich. Nicht allein das mit Löchern versehene Dach ist sanierungsbedürftig – alle vier Geschosse müssen umfassend erneuert werden. Von Von Gregor Beushausen

Ein Moment der Unachtsamkeit ist Elisabeth Bredemeier teuer zu stehen gekommen. Nachdem sich die Hombrucherin aus ihrer Wohnung ausgesperrt hatte, rief sie einen Schlüsseldienst. Doch anstatt einfach Von Alina Meyer

Alle Blicke richten sich auf den Dorstfelder Hannibal, doch ein zweiter Problemfall in der Nordstadt ist viel langwieriger: Seit 2002 steht das als „Horrorhaus“ bekannt gewordene Hochhaus an der Kielstraße 26 leer. Von Gregor Beushausen

Auf die dringende Bitte der Stadt, Wohnungen für die Bewohner des zwangsgeräumten Hannibals in Dorstfeld anzubieten, haben binnen einer Woche zahlreiche private Vermieter reagiert. Das Angebot reicht Von Michael Schnitzler

Melanie Glodde wohnt in Huckarde und ist Vonovia-Mieterin. Nach einem Wasserschaden im Keller ist die Auszubildende nicht nur verärgert, sondern auch in Sorge. Denn sie befürchtet, dass ihr Haus bald Von Uwe von Schirp

Immobilie an der Feldherrnstraße

Mieter-Ärger führt zu Handgemenge mit Hausmeister

In einem Mehrfamilienhaus an der Feldherrnstraße kritisieren Mieter fehlende Investitionen und viele Mängel. Die Eigentümerseite spricht von „kriminellen Mietern“ und deren Vandalismus. Bei einem Ortstermin Von Michael Schnitzler

Die Stadt hat am Montagmorgen die Schlüsselgewalt über den Wohnkomplex Hannibal II in Dorstfeld an Intown zurückgegeben. Und schon am Nachmittag gab es den ersten Ärger. Von Gaby Kolle

Die Stadt übergibt die Schlüsselgewalt über den geräumten Hochhaus-Komplex Hannibal II in Dorstfeld an die bevollmächtigte Hausverwaltung Intown Property Management GmbH zurück. Der Mieterverein ist daher Von Gaby Kolle

Die Kinder aus der sogenannten „Negerdorf“-Siedlung schauen seit zwei Jahren auf einen Spielplatz ohne Spielgeräte. Die nämlich wurden von der zuständigen Wohnungsgesellschaft 2015 abmontiert, nachdem Von Michael Nickel