Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Wolfgang de Beer hört als Dortmunder Torwarttrainer auf

Dortmund. Wolfgang de Beer arbeitet beim Fußball-

Wolfgang de Beer hört als Dortmunder Torwarttrainer auf

Wolfgang de Beer war 17 Jahre lang Torwarttrainer beim BVB. Foto: Friso Gentsch

Der 54 Jahre alte frühere Bundesligakeeper wolle sich laut einer Vereinsmitteilung nach 32 Jahren beim BVB, davon 17 als Torwarttrainer, nunmehr einer neuen Herausforderung stellen.

„Mein Kopf und mein Körper sagen mir nach all den wundervollen, spannenden, intensiven Jahren auf dem Platz, dass es nun an der Zeit ist, in meinem Verein noch eine andere Aufgabe wahrzunehmen. Eine, über die ich zwar noch nicht viel sagen kann und darf, die aber mit den Fans des BVB zu tun hat“, wird de Beer auf der BVB-Homepage zitiert.

Seine Laufbahn als Bundesligaprofi begann er 1982 beim MSV Duisburg. 1986 wechselte er nach Dortmund und gewann drei Jahre später mit dem BVB den DFB-Pokal. In seine 17-jährige Amtszeit als Torwarttrainer fallen unter anderem drei deutsche Meisterschaften.

„Wir sind Teddy zu großem Dank verpflichtet und lassen ihn nur mit einer dicken Träne im Auge in den verdienten Trainer-Ruhestand gehen. Er ist und bleibt ein großes Stück BVB“, erklärte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: „Wir sind zurück“

Wolgograd. Nigeria darf mit seinem deutschen Trainer Gernot Rohr auf das WM-Achtelfinale hoffen. Beim 2:0 wurde Ahmed Musa zum Matchwinner, Island droht nach der ersten Niederlage in Russland hingegen das Aus in der Gruppenphase.mehr...

Erste Bundesliga

Nervenprobe: Brasilien mit spätem 2:0 gegen Costa Rica

St. Petersburg. Das war knapp! Das Duell gegen Costa Rica wurde für Brasilien zu einer Nervenprobe. Erst zwei Treffer in der Nachspielzeit bewahrten den Rekord-Weltmeister vor einem weiteren Rückschlag. Dagegen schied Costa Rica, vor vier Jahren noch Viertelfinalist, vorzeitig aus.mehr...

Erste Bundesliga

SV Waldhof wehrt sich gegen Punktabzug: „Nicht akzeptiert“

Mannheim. Der Fußball-Regionalligist SV Waldhof Mannheim nimmt den drohenden Neun-Punkte-Abzug und eine Geldstrafe von 50.000 Euro nach dem Abbruch des Aufstiegsspiels gegen den KFC Uerdingen nicht hin.mehr...

Erste Bundesliga

Wäre ein sofortiger Nagelsmann-Wechsel sinnvoll?

Hoffenheim. Die vorzeitige Verkündung der Trainerpersonalie Nagelsmann soll in der neuen Saison für Ruhe sorgen. Der für Geradlinigkeit stehende Bayer wollte in seiner ersten Champions-League-Saison Störfeuer vermeiden. Oder kommt jetzt eine (gewollte) Eigendynamik ins Spiel?mehr...

Erste Bundesliga

HSV: Neue Liga, bekannte Profis, unerklärliche Euphorie

Hamburg. Beim HSV geht es wieder los. Das erste Training steht an, und die Fans sollen kommen. Erstmals bereitet sich das Team auf eine Saison in der 2. Liga vor. Hat der Absteiger ein neues Gesicht?mehr...

Erste Bundesliga

Das bringt der Tag bei der Fußball-WM

Moskau. Zweiter Auftritt von Brasilien mit Neymar, erster vom deutschen Schiedsrichter Brych im spannungsgeladenen Duell zwischen Serbien und der Schweiz. Island will gegen Nigeria den ersten Sieg bei einer WM.mehr...