Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wosz reicht ein Wort: Katastrophe

A-Junioren-Bundesliga

In der A-Junioren-Bundesliga kasierte die U19-Mannschaft des VfL Bochum bei Arminia Bielefeld eine 0:2-Niederlage.

BIELEFELD

von Von Martin Jagusch

, 22.08.2010
Wosz reicht ein Wort: Katastrophe

Dariusz Wosz beklagt die fehlende Chancengleichheit.

Zwei Niederlagen in zwei Spielen - die U 19 des VfL steht vor der erwartet schweren Saison. "Wenn uns eine Mannschaft wie Bielefeld in fast allen Belangen dominiert, dann gibt es dafür nur ein Wort: Katastrophe. Trainer Dariusz Wosz ging mit seiner Mannschaft hart ins Gericht, vor allem da der VfL beide Bielefelder Tore fast selbst erzielte. Das 1:0 resultierte aus einem Fehler von Tim Forsmann, beim 2:0 waren gleich sechs Bochumer nicht in der Lage, zwei Bielefelder am Torerfolg zu hindern. "Da herrschte bei uns null Kommunikation, einer hat sich auf den anderen verlassen", so der VfL-Trainer.

Aber nicht nur die Schwächen in der Defensive, sondern auch im Angriffsspiel sorgen bei ihm für Sorgenfalten. In der ersten Halbzeit vergab Bas Reekers die einzige Möglichkeit, in Durchgang zwei Cebio Soukou. "Aber beide Möglichkeiten resultierten aus Fehlern der Gastgeber. Wir selbst waren nicht in der Lage, uns Möglichkeiten herauszuspielen. Wir sind in der Offensive einfach zu harmlos", berichtete ein enttäuschter Dariusz Wosz.

Held, Reekers, Soukou, Feldkamp, Demir (36. Büscher), Wolff, Opiola, Walther (23. Zyla), Jansen, Esen (62. Polk), Forsmann (46. Libhöfer).