Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Yaloms Aufruf zum intensiveren Leben

München (dpa) «Und Nietzsche weinte» behauptet der US-amerikanische Psychoanalytiker Irvin D. Yalom in seinem gleichnamigen Bestseller-Roman. Im neuen Sachbuch «In die Sonne schauen» widmet er sich dagegen der Sterblichkeit, der Angst vor dem Tod und den bedeutenden Dingen des Lebens.

Yaloms Aufruf zum intensiveren Leben

Irvin D. Yalom: In die Sonne schauen

Mit einer Mischung aus persönlicher und professioneller Argumentation nähert sich Yalom der Frage, die sich jeder Mensch irgendwann in seinem Dasein stellt. Die Angst vor dem Tod unterscheide den Menschen vom Tier. Religion und kulturelles Schaffen seien lediglich Versuche, sich das Undenkbare des Sterbens begreiflich zu machen, meint er. «Auch ich fürchte den Tod wie jeder Mensch», bekennt Yalom. «Er ist unser düsterer Schatten, der sich nicht abschütteln lässt.» Andererseits ist es genau dieses Wissen um einen nahen Tod, das viele Menschen dazu bringt, ihr Leben neu zu orientieren und Entscheidungen zu treffen, die ihre Existenz bereichern. «Meine Hoffnung», erklärt Yalom in seinem klugen und sensiblen Buch, «ist vielmehr, dass wir begreifen, wie kostbar jeder Moment ist.»

Irvin D. Yalom

In die Sonne schauen

Verlag btb München

320 S., Euro 21,95

ISBN 978-3-4427-5201-0

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Maja Lunde ist Botschafterin der Bienen

Oslo (dpa) Maja Lunde wollte eigentlich nur ein Buch schreiben, das sie selbst gern lesen würde. Das Ergebnis, "Die Geschichte der Bienen", gefällt auch Tausenden Lesern. Doch die Norwegerin ist mit dem Thema Klima noch nicht fertig.mehr...

Buch

Verbrechersuche in den italienischen Alpen

Berlin (dpa) Abseits von Donna Leon oder Andrea Camilleri haben es italienische Krimi-Autoren nicht leicht. Dass trotzdem spannende Literatur geschrieben wird, beweist der neue Roman von Donato Carrisi.mehr...

Buch

Autor Franzobel erhält Nicolas-Born-Preis

Hannover (dpa) "Das Floß der Medusa" war für den Österreicher der größte literarische Erfolg in Deutschland. Für sein Werk wird er mit dem Nicolas-Born-Preis geehrt. Als Debütatin wird Julia Wolf ausgezeichnet.mehr...