Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Zahl der Toten in Koranschule steigt

Konya (dpa) Nach dem Einsturz einer Koranschule für Mädchen in der Türkei ist die Zahl der getöteten Schülerinnen auf 18 gestiegen. Die Rettungsmannschaften holten in der Nacht zum Samstag die Leiche eines weiteren Mädchens aus den Überresten des dreistöckigen Gebäudes.

Zahl der Toten in Koranschule steigt

Eine Ambulanz in der Türkei im Einsatz. (Archiv- und Symbolbild)

Wie türkische Medien berichteten, hatten die Helfer die Bergungsarbeiten schon eingestellt, aber von neuem mit der Suche begonnen, weil eine Familie ihre Tochter noch immer vermisste.

Bei dem von einer Gasexplosion ausgelösten Unglück waren 27 Schülerinnen verletzt worden. Das Wohnheim in den Taurusbergen in der mitteltürkischen Provinz Konya, in dem in den Sommerferien Korankurse angeboten wurden, war am frühen Freitagmorgen nach einer gewaltigen Explosion teilweise eingestürzt.

Es wird angenommen, dass sich Gas aus einem außerhalb des Gebäudes stehenden Tank nach einem Leck im Haus ausgebreitet hatte. Eine der Schülerinnen im Alter von 12 bis 16 Jahren, die das Unglück überlebt haben, hatte von einem Gasgeruch berichtet. Wenig später habe es die Explosion gegeben, hieß es.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Zahl der Toten bei Flugzeugunglück in Taiwan steigt auf 31

Taipeh (dpa) Die Zahl der Toten bei einem Flugzeugunglück in Taiwans Hauptstadt Taipeh ist auf 31 gestiegen. Auch werden noch zwölf Insassen vermisst, berichtete die Luftverkehrsbehörde nach Angaben der taiwanesischen Nachrichtenagentur CNA vom Mittwoch.mehr...

Politik

Sieben Tote bei Zugunglück in New Yorker Vorort

New York (dpa) Ein Pendlerzug bei New York hat an einem Bahnübergang ein Auto gerammt und die Fahrerin des Wagens getötet. Sechs weitere Menschen in dem voll besetzten Zug starben, wie US-Medien unter Berufung auf die Polizei berichteten.mehr...

Politik

Linienbus kracht in Wohnhaus - acht Verletzte

Hamburg/Halstenbek (dpa) Ein Linienbus ist in Halstenbek bei Hamburg in ein Wohnhaus gekracht. Dabei wurden nach Angaben einer Polizeisprecherin in Bad Segeberg der 52 Jahre alte Busfahrer sowie eine Passagierin schwer verletzt. Sechs weitere Fahrgäste erlitten leichte Verletzungen.mehr...

Politik

Es bleibt kalt: Schnee und Frost zum Ferienstart

Offenbach (dpa) Pünktlich zum Ferienbeginn in sechs deutschen Bundesländern lockt das Winterwetter viele Menschen in die Berge. Während auf deutschen Straßen größere Unfälle ausbleiben, verunglücken etliche Menschen in Polen und der Slowakei.mehr...

Politik

Zwei Menschen sterben bei Lawinenunglücken im Schwarzwald

Feldberg (dpa) Bei Lawinenunglücken im Schwarzwald sind zwei Wintersportler ums Leben gekommen. Ein 20 Jahre alter Mann wurde am Freitagnachmittag am Feldberg im Südschwarzwald von einer Lawine verschüttet.mehr...