Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Zeit für Aufgaben eher großzügig planen

Köln. Um das Pensum zu erhöhen, arbeiten viele Arbeitnehmer nach einem straffen Zeitplan. Doch diese Methode ist nicht immer zielführend. Besser ist es, sich für bestimmte Aufgaben etwas mehr Zeit zu geben.

Zeit für Aufgaben eher großzügig planen

Arbeitnehmer sollten ihren Bürokalender nicht zu voll packen. Aufgaben lassen sich oft besser erledigen, wenn der Zeitdruck nicht zu hoch ist. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn

„Das muss jetzt aber endlich fertig werden!“ Um ihre To-do-Liste abzuarbeiten, setzen sich viele Berufstätige sehr enge Zeitvorgaben. Doch die Arbeit geht dabei nicht unbedingt flüssiger von der Hand.

Je nach Typ und Situation kann es aber besser sein, Deadlines eher großzügig zu setzen - auch wenn dann nicht mehr ganz so viel in den Terminplan passt. Das ist das Ergebnis einer Studie von Forschern der Hochschule Fresenius und der Universität Bochum.

Der Grund: Wer sich zum Beispiel eine Stunde Zeit für etwas gibt und dann schon nach 40 Minuten fertig ist, hat das Gefühl, dass die Zeit wie im Flug vergangen ist. So kommen Berufstätige eher in den „Flow“-Zustand. Davon sprechen Experten, wenn man in einer Aufgabe völlig aufgeht und alles andere um sich herum vergisst. In diesem Zustand lässt sich nicht nur die aktuelle Arbeit besser erledigen, so die Forscher - auch folgende Aufgaben gelingen dann häufig besser.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Beruf und Bildung

Richtiges Zuhören lässt sich lernen

Münster. Alle reden, streiten, diskutieren - aber niemand hört wirklich zu. An vielen Arbeitsplätzen ist das trauriger Alltag, mit negativen Folgen: Gute Ideen zum Beispiel verpuffen dann einfach, echte Probleme werden zu spät bemerkt. Doch es gibt Gegenmittel.mehr...

Beruf und Bildung

So funktioniert der Quereinstieg in die Pflege

Berlin. Bei einem Jobwechsel spielen guten Chancen auf einen Arbeitsplatz meist eine wichtige Rolle. Diese gibt derzeit in der Pflege. Denn hier fehlen Zehntausende Fachkräfte. Wie also funktioniert der Quereinstieg?mehr...

Beruf und Bildung

Neue Fächer: Agrarmanagement und größere Auswahl für Lehrer

Einige Universitäten haben ihr Fächerangebot erweitert: In Magdeburg etwa können angehende Lehrer nun neue Schwerpunktfächer kombinieren. An der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf gibt es einen neuen Masterstudiengang für Agrarmanagement.mehr...

Beruf und Bildung

Bereitschaftsdienst ist Arbeitszeit

Freiburg. Was ist Bereitschaftsdienst und wo liegt die Grenze zur Rufbreitschaft? Welche Rolle der Aufenthaltsort in diesem Zusammenhang spielt, erklärt ein Arbeitsrechtler.mehr...

Beruf und Bildung

Antrag auf Teilzeit braucht keine Begründung

Düsseldorf. Mehr Zeit fürs Kind, einen Angehörigen pflegen oder einfach mehr Freizeit: die Gründe für eine Teilzeit sind vielfältig. Sie müssen dem Arbeitgeber auch nicht genannt werden. Es gibt aber andere Einschränkungen.mehr...

Beruf und Bildung

Bei Arbeitslärm nicht an Krach gewöhnen und sorgsam messen

Mannheim. Ratternde Presslufthämmer, vorbeirauschender Verkehr oder einfach nur ständige Telefonate im Großräumbüro. Für Lärm am Arbeitsplatz gibt es unterschiedliche Ursachen. Betroffene sollten sich selbst schützen und sich beim Messen der Lärmwerte nicht auf Apps verlassen.mehr...