Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Zeit für die Steuer: Am 1. Advent Bilanz ziehen

Berlin. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit, Bilanz zu ziehen und bis Silvester die Steuerschuld noch etwas zu minimieren. Freibeträge ausschöpfen, Belege sammeln oder Bescheinigungen bestellen. Das kann eine Menge Geld sparen.

Zeit für die Steuer: Am 1. Advent Bilanz ziehen

Die Finanzen zu optimieren kann nie schaden. Der 1. Advent ist ein guter Termin, um Bilanz zu ziehen. Foto: Andrea Warnecke

Egal ob es um Freibeträge, Freigrenzen oder Höchstbeträge geht - für viele steuerliche Regelungen gilt das Jahresprinzip. Das heißt: Silvester ist ein entscheidender Termin, heißt es im Ratgeber „Steuererklärung 2017/2018 - Arbeitnehmer, Beamte“ der Stiftung Warentest.

Alles, was bis zum 31. Dezember um 00.00 Uhr an Einnahmen und Ausgaben geflossen ist, zählt zum abgelaufenen Jahr, alles was danach fließt, wirkt sich im kommenden Jahr aus.

Der 1. Advent ist für Steuerzahler daher ein guter Termin, um Bilanz zu ziehen. Der Grund: Bis zu diesem Zeitpunkt können die Ausgaben des Jahres schon gut überblickt und auch die anstehenden Ausgaben und Einnahmen im neuen Jahr schon abgeschätzt werden. Bis Silvester bleibt in der Regel genug Zeit, um die Kosten noch zu optimieren.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Steuerrat

Gibt es eine Pflicht zur Steuererklärung?

Berlin. Eine Steuererklärung ist vielen lästig. Meist lohnt es sich aber, die Formulare auszufüllen, denn oft gibt es was vom Finanzamt zurück. Manche Steuerzahler sind allerdings auch zur Abgabe verpflichtet.mehr...

Steuerrat

Doppelte Haushaltsführung in derselben Stadt selten möglich

Berlin. Am Stadtrand wohnen, im Zentrum arbeiten: In Großstädten kann die Fahrtzeit zur Arbeit schon mal eine Stunde betragen. Das Finanzamt erkennt eine doppelte Haushaltsführung allein deshalb meist nicht an.mehr...

Steuerrat

Steuerlicher Abzug von Spenden bei direkter Gabe

Berlin. Geben zahlt sich aus, denn Spenden lassen sich steuerlich geltend machen. Allerdings muss der Steuerzahler die Gabe im Zweifel nachweisen können. Bei manchen Spenden ist für das Finanzamt ein Spendenbeleg erforderlich.mehr...

Steuerrat

Kleinunternehmer müssen keine Umsatzsteuer abführen

Berlin. Wer selbstständig ist, kennt es: Die Umsatzsteuer sorgt für Arbeit. Rechnungen müssen korrekt sein und die Umsatzsteuer-Voranmeldungen immer rechtzeitig beim Finanzamt eingereicht werden. Allerdings gibt es eine Entlastung für Kleinunternehmer.mehr...

Steuerrat

Ehrenamtliche müssen sich vor Steuererklärung jetzt anmelden

Berlin. Bei zusätzlichen Einkünften müssen Steuerzahler eine elektronische Steuererklärung abgeben. Das gilt auch für ehrenamtliche Helfer, die für ihren Aufwand entschädigt werden. Sie benötigen jetzt eine Online-Zertifizierung.mehr...

Steuerrat

Arbeitsmittel von der Steuer absetzen

Berlin. Wer sein Arbeitszimmer selber ausstatten muss, kann die Kosten in der Steuererklärung geltend machen. Teure Anschaffungen müssen allerdings über mehrere Jahre abgeschrieben werden.mehr...