Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zeitzeugen der Geschichte

09.03.2018
Zeitzeugen der Geschichte

Der Zeitzeuge Sally Perel am Selmer Gymnasium.körbel

Selm. Am Mittwoch hat Sally Perel am Gymnasium seine Lebensgeschichte erzählt. Das Besondere an ihm: Er ist ein Zeitzeuge. Das heißt, er redet nicht einfach nur über Dinge, die passiert sind, sondern hat sie damals hautnah erlebt. Wenn euer Geschichtslehrer euch Dinge aus dem alten Ägypten beibringt, ist er kein Zeitzeuge. Er berichtet nur von einer Zeit. Er erzählt dann nur das, was andere, die damals gelebt haben, aufgeschrieben haben. Zeitzeugen waren Teil der Geschichte. Sie haben alles miterlebt und können deshalb besonders spannend erzählen. Leider gibt es für viele Geschichten nur noch wenige Menschen, die heute noch leben und davon erzählen können. Sally Perel ist einer von ihnen, er ist schon 93 Jahre alt. Er hat im 2. Weltkrieg gelebt und dabei viel schlimme Dinge erlebt. Darüber hat er auch ein Buch geschrieben, aus dem er Schülern des Gymnasiums vorgelesen hat. Er ist einer der wenigen, die noch aus dem Krieg erzählen können. Sally Perel ist Jude und die Leute waren früher leider sehr böse zu ihnen. Das ist heute zum Glück anders. Denn alle Menschen sind gleich viel wert. Egal, woran sie glauben oder welche Hautfarbe sie haben.

Anabelle Körbel